Zentrum der Gesundheit
Autor: Katharina Herzig

Chili in der Küche: Feuriges Vergnügen

Spanische Pimientos de Padrón, mexikanische Jalapeños oder die amerikanischen Carolina Reaper – Chili gibt es von mild bis feurig und in allen möglichen Farben, wobei grüne Chilis nicht unbedingt milder sind als rote. Worin sich die Sorten unterscheiden und wie Sie Chili in der Küche verwenden, erfahren Sie hier.

Autor: Carina Rehberg

Aceto balsamico – Gesund oder eher nicht?

Aceto balsamico ist der Essig der Feinschmecker. Er kann in der höchsten Qualitätsklasse über Jahre gereift sein und ein kleines Vermögen kosten. Wie aber sieht es mit den gesundheitlichen Eigenschaften des Balsamicos aus? Ist der Balsamessig überhaupt gesund?

Autor: Katharina Herzig

Aceto balsamico – das schwarze Gold Italiens

Aceto balsamico gehört in vielen Küchen zur Grundausstattung. Dennoch haben die wenigsten Menschen jemals einen echten Aceto balsamico probiert. Wie das sein kann und wie Sie qualitativ hochwertigen Balsamessig erkennen, erfahren Sie hier.

Autor: Sybille Müller

Die Pastinake in der Küche

Die Pastinake ist ein vitaminreiches Wurzelgemüse, das im Herbst geerntet wird. Lesen Sie, warum Bio-Pastinaken besser sind, wie Sie die Pastinake lagern, wie Sie sie zubereiten können, ob Sie die Wurzel auch roh essen können und vieles mehr.

Autor: Sybille Müller

Die Pastinake: Wurzelgemüse mit Heilkraft

Die Pastinake ist ein Herbstgemüse mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten. Lesen Sie, welche Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe die weisse Wurzel enthält, welche Heilwirkungen sie hat, wie Sie einen Tee aus der Pastinake kochen, wie Sie die Pastinake von der Petersilienwurzel unterscheiden können und natürlich auch, wie Sie die Pastinake zubereiten können.

Autor: Katharina Herzig

Muskatnuss – das heilsame Gewürz

Die Muskatnuss und die etwas weniger bekannte Muskatblüte verleihen Gerichten ein warmes, würziges Aroma, sind aber auch in der Volksheilkunde bei vielen Beschwerden im Einsatz, z. B. bei Rheuma oder stressbedingten Schlafstörungen. Lesen Sie bei uns alles über die Muskatnuss, ihre Anwendung und auch über mögliche Nebenwirkungen.

Autor: Carina Rehberg

Alternativen zu Soja auch zum selber machen

Wir stellen Alternativen zu Soja vor: Alternativen zu Sojamilch, Sojasahne, Sojamehl, Sojasauce, Sojajoghurt und natürlich auch Alternativen zu Tofu. Denn nicht jeder kann oder möchte Sojaprodukte zu sich nehmen, z. B. bei einer Sojaallergie. Viele Sojaalternativen können Sie auch bei sich zu Hause mit nur wenigen Zutaten ganz einfach selber machen.

Autor: Katharina Herzig

Pfeffer – der König der Gewürze

Früher war das Würzen mit Pfeffer ein Privileg der Oberschicht, heute ist das Gewürz auf fast jedem Esstisch zu finden. Pfeffer gilt darüber hinaus in vielen Ländern als traditionelle Heilpflanze und wird bei allerlei Beschwerden eingesetzt.

Autor: Carina Rehberg

Fleisch und Wurst erhöhen Risiko für Depressionen

Wer viel rotes Fleisch und Wurst isst, hat ein erhöhtes Risiko für Depressionen. Natürlich gibt es noch viele weitere Faktoren, die zur Entstehung von Depressionen beitragen können. Eine gesunde fleisch- und wurstarme Ernährung gilt jedoch als wichtige Komponente in der ganzheitlichen Therapie von Depressionen.

Autor: Katharina Herzig

Granatapfel – Antioxidantien in Hülle und Fülle

Der Granatapfel ist besonders für seinen Antioxidantienreichtum bekannt und daher genauso Heilpflanze wie Lebensmittel. Er kann äusserst vielfältig eingesetzt werden, etwa bei Wechseljahresbeschwerden, Diabetes, Prostata- und Brustkrebs. Seine Anwendung ist dabei denkbar einfach – bereits ein Glas Granatapfelsaft täglich soll viele Beschwerden lindern können.