Zentrum der Gesundheit
Autor: Carina Rehberg 26 Juli 2021

Fleisch und Wurst erhöhen Risiko für Depressionen

Wer viel rotes Fleisch und Wurst isst, hat ein erhöhtes Risiko für Depressionen. Natürlich gibt es noch viele weitere Faktoren, die zur Entstehung von Depressionen beitragen können. Eine gesunde fleisch- und wurstarme Ernährung gilt jedoch als wichtige Komponente in der ganzheitlichen Therapie von Depressionen.

Autor: Katharina Herzig 22 Juli 2021

Granatapfel – Antioxidantien in Hülle und Fülle

Der Granatapfel ist besonders für seinen Antioxidantienreichtum bekannt und daher genauso Heilpflanze wie Lebensmittel. Er kann äusserst vielfältig eingesetzt werden, etwa bei Wechseljahresbeschwerden, Diabetes, Prostata- und Brustkrebs. Seine Anwendung ist dabei denkbar einfach – bereits ein Glas Granatapfelsaft täglich soll viele Beschwerden lindern können.

Autor: Sybille Müller 20 Juli 2021

Zucchini: kalorienarm, gesund und lecker

Die Zucchini ist ein relativ junges Gemüse, das sich in Mittel- und Nordeuropa erst ab den 1970er Jahren einen Namen machen konnte. Doch woher stammen die gesunden Früchte eigentlich, wie bereitet man sie am besten zu und was hat es mit den toxischen Killerzucchini auf sich?

Autor: Carina Rehberg 02 Juni 2021

Wie grüner Tee Ihrem Gedächtnis auf die Sprünge hilft

Grüner Tee gilt vor allem im asiatischen Raum als Jungbrunnen mit scheinbar unerschöpflichem Gesundheitspotential. Denn das japanische Nationalgetränk eignet sich nicht nur zur Krebsprävention, Entgiftung und Herz-Kreislauf-Stärkung. Er regt auch die Bildung neuer Zellen im Gehirn an und kann so Ihr Gedächtnis verbessern, das Lernen neuer Dinge erleichtern und Demenzen vorbeugen oder deren Entwicklung verlangsamen. Wenn Sie Grüntee nicht mögen, kann auch Grünteeextrakt in Kapselform eingenommen werden.

Autor: Katharina Herzig 19 Mai 2021

Rosmarin – Heilpflanze für das Gedächtnis

Die alten Griechen und Wissenschaftler des 21. Jahrhunderts sind sich einig: Rosmarin steigert die Gedächtnisleistung. Darüber hinaus ist das Küchenkraut ein bekanntes Hausmittel bei vielerlei Beschwerden – und genauso vielfältig kann es auch angewandt werden.

Autor: Carina Rehberg 09 Mai 2021

Chlorophyll – Das grüne Elixier

Auf vielen Kanälen wird Chlorophyll derzeit als Wundermittel gehypt. Dabei ist der Pflanzenstoff schon seit vielen Jahrzehnten als heilsames Elixier bekannt. Insbesondere zur Entgiftung und zum Schutz der Leber wird Chlorophyll eingesetzt, aber auch für die Haut und gegen üble Körpergerüche. Wir erklären, wie Chlorophyll wirkt und wie Sie Chlorophyll am besten anwenden können.

Autor: Sybille Müller 06 Mai 2021

Weizen kann, muss aber nicht ungesund sein

Kein anderes Lebensmittel wird derart verteufelt und vergöttert wie der Weizen. Die einen loben die hervorragenden Backeigenschaften, die anderen beklagen sich über gesundheitliche Nachteile. Weizen ist jedoch keinesfalls für jeden Menschen ungesund. Wir räumen auf mit Vorurteilen aller Art.

Autor: Katharina Herzig 04 Mai 2021

Sonnenblumenkerne – gesunde Energiespender

Sonnenblumenkerne liefern reichlich Proteine, Ballaststoffe, B-Vitamine, Vitamin E und Mineralstoffe – das macht sie zu einem äusserst gesunden Snack. Landen die leckeren Kerne regelmässig auf dem Teller, können sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes senken.

Autor: Katharina Herzig 20 Apr 2021

Feigen: Delikatesse und uralte Heilpflanze

Die Feige hat kulinarisch einiges zu bieten – sie lässt sich vielseitig zubereiten und ist sowohl getrocknet als auch roh ein beliebter Snack für Zwischendurch. Daneben ist die vitalstoffreiche Frucht in vielen Ländern ein beliebtes Hausmittel bei allerlei Beschwerden.

Autor: Carina Rehberg 23 Marz 2021

Knoblauch: Am besten täglich

Sie sollten Knoblauch am besten täglich essen. In einer Übersichtsarbeit aus 2019 werden die wissenschaftlich belegten Wirkungen von Knoblauch vorgestellt. Besonders gesund und wirksam ist die Knolle, wenn man sie über Monate oder Jahre hinweg täglich isst.