Zentrum der Gesundheit
Nährstoffe
Ernährung

Nährstoffe

Übersicht zu den wichtigsten Nähr- und Vitalstoffen: Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Ballasstoffe.

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg

Wer proteinarm isst, ist gesünder

Proteinreiche Ernährungsformen gelten als perfekt – einerseits zum Abnehmen, andererseits zum gesund bleiben oder gesund werden. Schon lange aber weisen Studien auf das Gegenteil hin: Wer weniger Eiweiss zu sich nimmt, ist gesünder und lebt länger.
Autor: Carina Rehberg

Sterberisiko sinkt: Pflanzliches Protein statt tierisches Protein

Der Verzehr von pflanzlichem Protein anstelle von tierischem Protein verringert das Risiko eines frühen Todes, so eine im Fachmagazin JAMA Internal Medicine veröffentlichte Studie vom Juli 2020.
Autor: Carina Rehberg

So viel Fett und so viele Kohlenhydrate können Sie essen

Wie viel Fett ist noch gesund? Und wie viele Kohlenhydrate passen in eine gesunde Ernährung? Eine Studie von kanadischen Wissenschaftlern beantwortet diese Fragen.
Autor: Carina Rehberg

Ballaststoffe schützen das Gehirn im Alter

Der natürliche Alterungsprozess des Gehirns kann verlangsamt werden – und zwar mit einer ganz einfachen Massnahme: mehr Ballaststoffe essen.
Autor: Carina Rehberg

Kohlenhydrate: Gesund, aber auch schädlich

Kohlenhydrate haben inzwischen einen schlechten Ruf. Dabei gilt es, zwischen guten und schlechten Kohlenhydraten zu unterscheiden. Wir erklären, welche Kohlenhydrate gut und gesund sind und welche tatsächlich schlecht und daher ungesund sind.
Autor: Carina Rehberg

Vegane Proteinquellen – die Liste

In der veganen Ernährung gibt es sehr viele rein pflanzliche Proteinquellen und somit zahlreiche Möglichkeiten, den Proteinbedarf zu decken. Ein Eiweissmangel – wie häufig behauptet wird – ist daher bei der gesunden veganen Ernährung nicht zu befürchten. Im Gegenteil. Die veganen Proteinquellen sind nicht nur reich an Proteinen, sondern liefern gleichzeitig noch viele andere lebenswichtigen Nähr- und Vitalstoffe. Wir stellen Ihnen die besten veganen Proteinquellen in einer übersichtlichen Liste vor.
Autor: Carina Rehberg

Vegane Proteinshakes zeigen Wirkung

Proteinshakes sind beliebter denn je. Ob zur Förderung des Muskelaufbaus, zum schnellen Abnehmen, zur Regeneration nach Krankheiten oder auch einfach zur Nahrungsergänzung – fast jeder kann einen Grund dafür finden, ab sofort zum Proteinshake zu greifen.Wir stellen gesunde vegane Proteinshakes mit vielen leckeren Rezepten vor.
Autor: Carina Rehberg

Omega-3-Fettsäuren schützen Kinder vor Asthma

Asthma betrifft viele Kinder. Mütter können jedoch Massnahmen ergreifen, um Ihre Kinder vor Asthma zu schützen. Zu diesen Massnahmen gehören Omega-3-Fettsäuren. Denn wenn schon während der Schwangerschaft eine Nahrungsergänzung mit Omega-3-Fettsäuren genommen wird, dann reduziert sich das Asthma-Risiko der Kinder um ein Drittel – so eine neue Studie vom Dezember 2016.
Autor: Carina Rehberg

Proteinreiche Lebensmittel – Die Liste

Zu einem vollwertigen Speiseplan gehören natürlich auch Proteine. Glücklicherweise enthält fast jedes Lebensmittel Proteine. Lediglich reine Öle oder reiner Zucker sind frei von Proteinen. Will man jedoch seine Proteinversorgung gezielt optimieren, interessieren natürlich besonders jene Lebensmittel, die einen ausgesprochen hohen Proteingehalt haben.
Autor: Carina Rehberg

Proteinbedarf vegan decken – Vegane Proteine

Proteine finden sich in nahezu jedem Lebensmittel – auch in pflanzlichen Lebensmitteln. Trotzdem glauben viele Menschen, man könne seinen Proteinbedarf nur mit tierischen Lebensmitteln decken. Die vegane Ernährung wird daher häufig mit einer proteinarmen Ernährungsweise gleichgesetzt. Es sei schwer, den Proteinbedarf mit einer rein veganen Ernährung zu decken, heisst es oft. Das aber stimmt nicht. Es gibt sehr viele vegane Lebensmittel, die mit hochwertigen pflanzlichen Proteinen versorgen.