Zentrum der Gesundheit
Fette
Nährstoffe

Fette

Wir stellen Ihnen die bekanntesten Fette vor und erklären deren gesundheitlichen Vor- sowie Nachteile.
Autor: Dr. med. vet. Svenja Maier
18 min

Wie kurzkettige Fettsäuren die Gesundheit stärken

Kurzkettige Fettsäuren werden von der Darmflora gebildet und haben einen großen Einfluss auf die Gesundheit unseres gesamten Körpers. In diesem Artikel erhalten Sie einen Überblick über die vielfältigen gesundheitsförderlichen Wirkungen und erfahren, wie Sie Ihre Versorgung mit diesen besonderen Fettsäuren sicherstellen können.
Fette
Autor: Carina Rehberg
12 min

Fettsäuren: Die Definitionen

In vielen Gesundheitsartikeln geht es um Fettsäuren: Um langkettige, kurzkettige, mittelkettige, um gesättigte und ungesättigte, um einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte, um essentielle und nicht essentielle oder auch um Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Bei uns finden Sie die jeweiligen Definitionen, so dass Sie nach der Lektüre des Artikels den Durchblick haben werden - oder auch immer wieder hier nachlesen können, wenn Sie in Sachen Fettsäuren einmal nicht mehr weiter wissen.
Fette
Autor: Carina Rehberg
3 min

So viel Fett und Kohlenhydrate können Sie essen

Wie viel Fett ist noch gesund? Und wie viele Kohlenhydrate passen in eine gesunde Ernährung? Eine Studie von kanadischen Wissenschaftlern beantwortet diese Fragen.
Autor: Carina Rehberg
8 min

Gesättigte Fettsäuren nicht so schädlich, wie gedacht!

Gesättigte Fette gelten noch immer als die Bösen, die ungesättigten Fettsäuren als die Guten. Wer daher sein Herz-Kreislauf-Risiko reduzieren will, solle auf gesättigte Fettsäuren verzichten – so die weit verbreitete Meinung. Immer wieder aber zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass gesättigte Fette harmlos sind, den Cholesterinspiegel nicht beeinflussen und Bluttfettwerte sogar senken. Wer aber ist dann der tatsächlich Böse? Wer hebt den Cholesterinspiegel, wer die Blutfette und wer sorgt für Schlaganfall und Herzinfarkt?
Fette
Autor: Susanne Meier
3 min

Transfette verschlechtern Ihr Gedächtnis

Transfette in Lebensmitteln können dem Gedächtnis schaden und die Gedächtnisleistung massiv reduzieren. Gehärtete Fette führen im Körper zu oxidativem Stress und erhöhen damit die Risiken für diverse Erkrankungen, unter anderem Alzheimer und andere Formen der Demenz.
Autor: Susanne Meier
5 min

Transfette verursachen Depressionen

Eine Studie zu ernährungsbedingten Depressionen warnt vor allem vor entzündungsfördernden Transfetten, die durch die Härtung pflanzlicher Öle entstehen und in vielen industriell produzierten Nahrungsmitteln zu finden sind.
Autor: Katharina Herzig
12 min

Sind Transfette in Lebensmitteln Geschichte?

Transfette sind schädliche Fettsäuren, die zu einer Vielzahl an Erkrankungen beitragen können. Mittlerweile gilt in der EU eine Obergrenze für Transfette in industriellen Lebensmitteln. Wo sonst noch Transfette enthalten sind und wie Sie diese bestmöglich meiden, erfahren Sie hier.