Zentrum der Gesundheit
Aminosäuren sind die Bausteine von Proteinen
Nährstoffe

Aminosäuren

Aminosäuren sind die Bausteine von Proteinen und für das Wachstum, die Erhaltung und Reparatur aller Zellen notwendig. Erfahren Sie, warum Aminosäuren notwendig sind und wie Sie genug davon bekommen.

Die Aminosäure ist ein Molekül, das durch Verbinden einer Amingruppe mit einer Carbonsäuregruppe gebildet wird. Diese Moleküle kommen in allen lebenden Organismen vor und dienen als Bausteine von Proteinen.

Es gibt 20 verschiedene Arten von Aminosäuren, die kombiniert werden können, um ein Protein zu bilden, und diese Aminosäuren können als nicht essentiell oder essentiell klassifiziert werden. Nicht-essentielle Aminosäuremoleküle können vom menschlichen Körper synthetisiert werden, aber essentielle Aminosäuremoleküle müssen aus Nahrungsquellen stammen.

Autor: Katharina Herzig
31 min

Aminosäuren: Aufgaben, Bedarf und Vorkommen

Aminosäuren sind die Bausteine der Proteine, haben aber auch noch viele weitere Funktionen im Körper. Manche Aminosäuren sind essentiell, müssen also mit der Nahrung aufgenommen werden, andere können vom Körper selbst hergestellt werden. Finden Sie bei uns alle Informationen rund um Aminosäuren und ihre Aufgaben.
Autor: Carina Rehberg
19 min

Taurin: Wirkung und Anwendung

Taurin gehört zur Rezeptur vieler Energy Drinks, wird aber auch zur Verbesserung der sportlichen Leistung eingenommen. Da Taurin auch das Herz stärkt, gilt es als natürliches Mittel gegen Herzinsuffizienz. Wir stellen die Eigenschaften und Wirkungen von Taurin vor und wie die Aminosäure am besten dosiert und eingenommen wird. Auch wird es darum gehen, ob Veganer von einem Taurinmangel bedroht sind.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Meiden Sie bei Autoimmunerkrankungen diese Aminosäure

Reduziert man in seiner Ernährung eine bestimmte Aminosäure, dann könnte das laut einer Studie Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose bessern oder gar deren Ausbruch verzögern.
Autor: Carina Rehberg
4 min

L-Arginin plus Pinienrindenextrakt gegen Erektionsstörungen

Erektionsstörungen betreffen viele Männer. Spezielle Nahrungsergänzungen wie die Kombination aus L-Arginin und Pinienrindenextrakt stellen eine nebenwirkungsarme Alternative zu den üblichen Medikamenten dar.
Autor: Carina Rehberg
14 min

L-Carnitin: Als Nahrungsergänzung sinnvoll oder nicht

L-Carnitin ist ein Stoff, den der Körper zur Energiegewinnung benötigt. Fehlt L-Carnitin, können Fette nicht verbrannt werden – und Übergewicht droht. Da L-Carnitin fast nur in Fleisch enthalten ist, seien Veganer von einem L-Carnitin-Mangel bedroht und auf eine Nahrungsergänzung angewiesen. Wir klären, ob L-Carnitin als Nahrungsergänzung sinnvoll ist oder nicht.
Autor: Carina Rehberg
9 min

Tyrosin: Das natürliche Aufputschmittel

Steht eine Prüfung an? Erfordert Ihr Job Kopfarbeit? Lässt Ihre Stimmung zu wünschen übrig? Sehnen Sie sich gelegentlich nach einem Mittel, das Sie wach macht und Ihnen den geistigen Durchblick verschafft? Natürlich ohne Nebenwirkungen. Tyrosin könnte die Lösung sein. Die Aminosäure steigert nachweislich die Denkleistung, die Konzentrationsfähigkeit und die geistige Fitness. Tyrosin könnte daher in Zeiten hoher Anforderungen als natürliches Aufputschmittel eingesetzt werden.
Autor: Carina Rehberg
5 min

L-Arginin für Muskelaufbau und Potenz

In Sportlerkreisen ist es längst bekannt: Die Aminosäure L-Arginin bringt innerhalb kürzester Zeit eine merkliche Leistungssteigerung – nicht nur in der Sporthalle und im Fitnessstudio, sondern auch im Bett. Denn L-Arginin fördert den Muskelaufbau und die Fettverbrennung und sorgt zusätzlich für eine bessere Durchblutung. Die benötigte Sauerstoffmenge sinkt und das Leistungsniveau steigt. Liegt Bluthochdruck vor, kann dieser reduziert werden. Besonders viel L-Arginin steckt übrigens nicht in Fleisch, sondern in einem ganz anderen Lebensmittel.