Zentrum der Gesundheit
Depressionen Übersicht
Psychische Erkrankungen

Depressionen

Depression ist eine schwere medizinische Erkrankung, die jeden treffen kann. Es kann emotionale und körperliche Schmerzen verursachen und Ihr Denken, Fühlen und Verhalten verändern.

Autor: Carina Rehberg
3 min

Wer Pilze mag, ist seltener depressiv

Bei Menschen, die keine Pilze mögen, werden häufiger Depressionen diagnostiziert, so eine Studie vom Oktober 2021. Denn Pilze enthalten bestimmte Stoffe, die sich schützend auf die mentale Gesundheit auswirken.
Autor: Carina Rehberg
5 min

Fleisch und Wurst erhöhen Risiko für Depressionen

Wer viel rotes Fleisch und Wurst isst, hat ein erhöhtes Risiko für Depressionen. Natürlich gibt es noch viele weitere Faktoren, die zur Entstehung von Depressionen beitragen können. Eine gesunde fleisch- und wurstarme Ernährung gilt jedoch als wichtige Komponente in der ganzheitlichen Therapie von Depressionen.
Autor: Katharina Herzig
3 min

Schlechter Schlaf erhöht Depressionsrisiko bei Jugendlichen

Schlafen Jugendliche schlecht, haben sie im späteren Leben ein grösseres Risiko an Depressionen und Angststörungen zu erkranken. Schlafstörungen sollten deshalb bereits in der Pubertät bekämpft werden.
Autor: Carina Rehberg
2 min

Studie: Diese Ernährung bessert Depressionen schon nach drei Wochen

Schon nach wenigen Wochen konnte eine bestimmte Ernährung in einer kontrollierten Studie Depressionen bessern. Eine Ernährungstherapie sollte daher immer Bestandteil einer Therapie bei Depressionen sein. Erstaunlich ist dabei, dass die erforderlichen Veränderungen der Ernährungsweise gar nicht so umfangreich waren und von jedem leicht umgesetzt werden können.
Autor: Carina Rehberg
3 min

Nur diese Schokolade hilft gegen Depressionen

Schokolade kann die Stimmung offenbar so gut beeinflussen, dass sie das Risiko für Depressionen reduziert. Allerdings muss es sich um eine ganz bestimmte Schokoladensorte handeln.
Autor: Sybille Müller
3 min

Reveratrol kann bei Stress, Ängsten und Depressionen hilfreich sein

Resveratrol, das sich vorwiegend in dunklen Trauben findet, könnte als natürliches Antidepressivum eingesetzt werden. Der Stoff scheint Stress abzubauen und sogar gegen Ängste zu wirken.
Autor: Sybille Müller
3 min

Esketamin: Neues Wundermittel gegen Depressionen?

Antidepressiva zeigen bei etlichen Patienten keine Wirkung. Esketamin – ein neues Antidepressivum – soll bei therapieresistenten Patienten nun wahre Wunder vollbringen. Wie sicher ist das Medikament?
Autor: Carina Rehberg
7 min

Griechischer Bergtee: Bei Depressionen, ADHS und Demenz

Der griechische Bergtee fördert die Verdauung und wirkt stimmungsaufhellend. Er belebt die kognitiven Funktionen und wird daher nicht in der Volksheilkunde nur bei Depressionen, sondern auch bei Demenzerkrankungen und ADHS (bei Erwachsenen) empfohlen. Darüber hinaus schmeckt der griechische Bergtee sehr gut.
Autor: Carina Rehberg
6 min

Nahrungsergänzungen bei Depressionen: Wirksam oder nicht?

Die tägliche Einnahme von Nahrungsergänzungen kann nicht vor Depressionen schützen, so eine Studie. Die Vitalstoffe KONNTEN in dieser Studie jedoch gar nicht wirken. Wir erklären, warum nicht.
Autor: Carina Rehberg
22 min

5-HTP - Wirkung, Nebenwirkung und Dosierung

Bei Depressionen, Angstzuständen und Stimmungsschwankungen sollten Betroffene auf 5-HTP zurückgreifen. Wir beschreiben die Vorteile gegenüber der L-Tryptophan-Einnahme.