Zentrum der Gesundheit
Bindegewebserkrankungen
Krankheiten

Bindegewebserkrankungen

Bindegewebserkrankungen sind eine Gruppe von Erkrankungen, die Gewebe im ganzen Körper schädigen, einschließlich Muskeln, Gelenke und Haut. Informieren Sie sich über ihre Ursachen und Bedingungen, um herauszufinden, ob Sie gefährdet sind.

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg
19 min

Ödeme - Ursachen und Lösungen

Ödeme (Wassereinlagerungen) beschreiben ein Beschwerdebild, von dem viele Menschen betroffen sind. Sie müssen nicht gleich auf eine krankhafte Ursache schliessen lassen. Wir erklären, was man tun kann, damit sich Ödeme wieder zurückbilden.
Autor: Susanne Meier
4 min

Cellulite durch ganzheitliche Massnahmen minimieren

Ihre Oberschenkel, Ihr Bauch oder auch Ihr Po weisen nicht mehr die Festigkeit auf, die Sie sich wünschen? Sie möchten Ihre Orangenhaut beseitigen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Silhouette sichtbar festigen und straffen können.
Autor: Carina Rehberg
21 min

Das Lipödem: Was hilft?

Beim Lipödem bilden sich insbesondere in den Beinen Fetteinlagerungen, manchmal auch am Po und in den Armen, nie aber im Bauch- und Brustbereich. Wir stellen mögliche ganzheitliche Massnahmen vor.
Autor: Silke Gugenberger-Wachtler
8 min

Ätherische Öle bei Krampfadern

Bei Krampfadern und Besenreisern können gezielt ausgewählte ätherischen Öle hilfreich sein. Man mischt sie mit einem Basisöl und trägt sie äusserlich auf.
Autor: Carina Rehberg
4 min

Drei natürliche Mittel gegen Krampfadern

Krampfadern sind erweiterte Venen, die dann entstehen, wenn die Venenklappen nicht mehr so gut funktionieren oder beschädigt sind. Folglich staut sich das Blut in den Venen und fliesst nicht mehr so schnell – wie es sollte – zum Herzen zurück. Krampfadern können überall im Körper entstehen, besonders häufig kommen sie jedoch in den Beinen vor. Übergewicht, Schwangerschaft und tägliches stundenlanges Stehen gelten als Risikofaktoren für Krampfadern. Wir stellen Ihnen drei Hausmittel gegen Krampfadern vor, die am besten kombiniert eingesetzt werden.
Autor: Susanne Meier
16 min

Verklebte Faszien - Ursache vieler Beschwerden

Verklebte Faszien können die Ursache zahlreicher Beschwerden sein, auch solcher Beschwerden, die man auf den ersten Blick gar nicht mit den Faszien in Verbindung bringt. Faszien sind sehr widerstandsfähige und elastische Häute, die u. a. Organe und einzelne Muskelstränge umhüllen. Faszien können verkleben und verhärten. Schmerzen entstehen, angefangen bei Bauch-, Nacken-, Schulter-, Rücken- und Gelenkschmerzen – bis hin zu Schmerzen, die durch den ganzen Körper wandern. Warum das so ist und was Sie dagegen tun können, beschreiben wir in diesem Artikel.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Krampfadern verhindern

Bei Krampfadern handelt es sich um eine Bindegewebsschwäche, die zur Erweiterungen der Beinvenen führt. Kleine Besenreisser können bereits die ersten Anzeichen einer Venenschwäche sein. Sie stellen zunächst nur ein optisches Problem dar, bevor sie sich dann verstärken und zu einem nicht zu unterschätzenden gesundheitlichen Risiko entwickeln können. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Massnahmen Sie selbst zur Prävention ergreifen können und welche natürlichen Heilverfahren bei Krampfadern zu empfehlen sind.
Autor: Carina Rehberg
7 min

Was Schlacken im Körper bewirken

Die Existenz von Schlacken wird von der Schulmedizin nach wie vor bestritten. Der Grund ist nicht unbedingt die tatsächliche Nicht-Existenz von Schlacken, sondern vielmehr eine fehlende Definition für den Begriff Schlacken. Und genau das ist die Aufgabe unseres nachfolgenden Artikels: Er wird ein für alle Mal klären, was Schlacken sind und damit jedem die Gelegenheit geben, sich einer heilsamen Entschlackungskur zu unterziehen - auch jenen, die sich bislang im Glauben wogen, es gäbe gar keine Schlacken.
Autor: Susanne Meier
2 min

Die Trockenbürstenmassage

Die Haut ist das grösste Organ des Körpers und zählt zu den Ausleitungsorganen. Über die Hautatmung können viele Säuren und Gifte ausgeschieden werden. Durch eine regelmässige unterstützende Bürstenmassage wird das Ausscheiden der belastenden Stoffe noch einmal deutlich erhöht.