Zentrum der Gesundheit
Allergien und Intoleranzen
Krankheiten

Allergien und Intoleranzen

Allergien und Intoleranzen können die Lebensqualität bedeutend einschränken. Hier finden Sie Informationen zu ganzheitlichen Massnahmen.

Autor: Carina Rehberg 15 Apr 2020

So könnte Ihnen Grüntee bei Nahrungsmittelallergien helfen

Wer an einer Nahrungsmittelallergie leidet, fühlt sich eingeschränkt und weiss oft nicht, was tun. Grüntee könnte bei der Therapie von Nahrungsmittelallergien äusserst hilfreich sein, wie japanische Forscher feststellten.

Autor: Sybille Müller 06 Dez 2019

Nahrungsmittelallergien und was Sie dagegen tun können

Immer mehr Menschen vertragen bestimmte Lebensmittel nicht oder reagieren darauf sogar allergisch. Erfahren Sie bei uns, was es mit Nahrungsmittelallergien und Intoleranzen auf sich hat und was Sie dagegen tun können.

Autor: Carina Rehberg 13 Apr 2018

Nickel, Nickelallergie und nickelarme Ernährung

Viele Menschen leiden nach Kontakt mit nickelhaltigem Schmuck an einer Nickelallergie. Bei ausgeprägter Nickelallergie kann eine nickelarme Ernährung nötig sein. Stellt sich eine erhöhte Nickelbelastung heraus, kann eine Ausleitung sinnvoll sein.

Autor: Carina Rehberg 31 Marz 2017

Heuschnupfen – Probiotika können helfen

Allergien stellen besonders im Frühjahr für viele Menschen ein Problem dar, denn in dieser Jahreszeit hat der Heuschnupfen Saison. Er führt zu starkem Juckreiz, Fliessschnupfen, tränenden Augen und oftmals auch zu einem allgemeinen Krankheitsgefühl. Probiotika können laut einiger Studien Heuschnupfen lindern und so die Lebensqualität der Betroffenen deutlich bessern.

Autor: Carina Rehberg 28 Marz 2017

Rohe Erdnüsse weniger allergen als geröstete

Erdnüsse sind für Erdnussallergiker ein rotes Tuch. Denn sie lösen die typischen allergischen Symptome aus. Doch ist Erdnuss nicht gleich Erdnuss, wie es scheint. Forscher der University of Oxford haben gezeigt, dass geröstete Erdnüsse ein viel höheres Allergiepotenial besitzen als rohe Erdnüsse. Es kann daher sein, dass empfindliche Menschen (z. B. aus Allergikerfamilien) beim Verzehr von rohen Erdnüssen gar nicht erst eine Allergie entwickeln. Denn der Körper mag es offenbar nicht, wenn die Erdnüsse bei hohen Temperaturen geröstet werden.

Autor: Carina Rehberg 16 Nov 2013

Laktoseintoleranz: Symptome, Ursachen und Lösungen

Laktoseintoleranz betrifft immer mehr Menschen. Sie vertragen den Milchzucker – die Laktose – nicht. Der Verzehr von Milch und Milchprodukten führt bei ihnen zu meist heftigen Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall. Aber auch eher subtile Symptome wie Kopfschmerzen, Schwindel und chronische Müdigkeit können die Folgen einer Laktoseintoleranz sein. Lesen Sie bei uns den Erfahrungsbericht einer Betroffenen mit Laktoseintoleranz und erfahren Sie, woher eine Laktoseintoleranz kommen kann und was Sie aus ganzheitlicher Sicht dagegen tun können.

Autor: Carina Rehberg 02 Okt 2013

Die Histaminintoleranz - Ursachen und Tipps

Menschen mit Histaminintoleranz leiden – z. B. nach dem Genuss von Rotwein, Salami oder gereiftem Käse – an Hautausschlag, Kopfschmerzen, Durchfall, Fliessschnupfen, Herzklopfen, Brechreiz oder vielen anderen Problemen. Auch Schokolade, Sauerkraut, Tomaten, Auberginen und sogar manche Früchte können die Symptome auslösen. Mit naturheilkundlichen Massnahmen und einer histaminarmen Ernährung kann man die Histaminintoleranz wieder in den Griff bekommen.

Autor: Carina Rehberg 06 Sept 2013

Sechs Anzeichen für eine Glutenunverträglichkeit

Medizinische Tests scheitern oft genug, wenn es um die Feststellung einer Glutenintoleranz (Glutenunverträglichkeit) geht. Das Ergebnis ist nicht selten negativ, während die Betroffenen weiterhin an einer Fülle von Symptomen leiden und häufig zu psychosomatisch Erkrankten abgestempelt werden. Leiden auch Sie an einer Glutenunverträglichkeit? Vielleicht ohne dass Sie es wissen? Wir stellen sechs weit verbreitete Symptome vor, die häufig mit einer Glutensensitivität einhergehen, aber gar nicht als solche erkannt werden und infolgedessen falsch oder gar nicht behandelt werden.

Autor: Carina Rehberg 03 Mai 2013

Heuschnupfen: Symptome natürlich lindern

Heuschnupfen ist im Frühjahr Ihr ständiger Begleiter? Schütteln Sie ihn ab, indem Sie die richtigen Lebensmittel essen! So lindern beispielsweise Lebensmittel mit reichlich Vitamin C und Folsäure die allergiebedingten Entzündungsreaktionen. Bestimmte Kräuter sind darüber hinaus ähnlich wirksam wie die typischen Allergie-Medikamente. Lernen Sie jetzt die zehn besten Anti-Heuschnupfen-Lebensmittel kennen!

Autor: Carina Rehberg 25 Feb 2013

Gluten kann die Entstehung von Allergien fördern

Bei einer Allergie handelt es sich um eine Überreaktion des Immunsystems gegenüber Substanzen, die bei Nicht-Allergikern keinerlei Reaktionen hervorrufen, da diese eigentlich vollkommen harmlos sind. Aber es gibt auch ebenso viele Allergien, denen eine ganz andere Ursache zugrunde liegt. Da die Gründe für eine allergische Reaktion ebenso vielfältig sind wie deren Symptome, sind die auslösenden Faktoren nicht immer gleich erkennbar.