Zentrum der Gesundheit
Frau mit Haarausfall
Krankheiten

Haare

Hier finden sie viele lesenswerte Artikel über die Gesundheit der Haare, wie kann ich Haarausfall stoppen, warum habe ich Haarausfall.

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg 30 Okt 2014

Haarausfall durch Stress

Stress kann ein Auslöser von Haarausfall sein. Denn Stress kann den Haarzyklus verändern und somit Haarausfall begünstigen – wie Studien zeigten. Um den Haarwuchs wieder anzuregen, muss in erster Linie die Ursache des stressbedingten Haarverlustes beseitigt werden. Es gibt viele unterschiedliche Wege, um den Stress zu mindern oder ganz zum Verschwinden zu bringen. Wenn wieder Ruhe und Harmonie im Leben einkehren, dann können auch die Haare wieder gesund nachwachsen.

Autor: Susanne Meier 22 Okt 2014

Hormonell bedingter Haarausfall bei Frauen

In Deutschland und der Schweiz leiden insgesamt über vier Millionen Frauen unter Haarausfall. Nicht selten ist dafür ein hormonelles Ungleichgewicht verantwortlich, das insbesondere in den Wechseljahren und nach einer Schwangerschaft den Haarwuchs beeinträchtigen kann. Haarausfall bei Frauen gilt jedoch immer noch als Tabuthema, weshalb viele Betroffene den Weg der Isolation wählen. Doch es gibt zahlreiche effektive Therapien. Mit Hilfe von Heilpflanzen, Phytohormonen, einem ganzheitlichen Haarausfallkonzept sowie der richtigen Ernährung kann hormonell bedingter Haarausfall günstig beeinflusst werden.

Autor: Carina Rehberg 11 Sept 2014

Ingwer gegen Haarprobleme wie Haarausfall

Ingwer wirkt gegen Haarprobleme. Ingwer bringt nicht nur eine scharfe Würze in die Suppe, sondern belebt auch Kopfhaut und Haare. In der Traditionellen Chinesischen Medizin und im indischen Ayurveda wird die feurige Wurzel schon seit Jahrtausenden gegen Haarausfall eingesetzt.

Autor: Carina Rehberg 09 Sept 2014

Haarausfall durch Eisenmangel

Eisenmangel ist weit verbreitet, und Eisenmangel kann zu Haarausfall führen. Eisenmangel kann sogar bereits dann zu Haarausfall führen, wenn die typischen Eisenmangelsymptome wie Blutarmut, Konzentrationsstörungen und Müdigkeit noch gar nicht so deutlich spürbar sind. Bei Haarausfall sollten Sie daher in jedem Fall auch Ihre Mineralstoffversorgung überprüfen und an einen Eisenmangel denken. Denn wenn Ihr Haarausfall die Folge eines Eisenmangels ist, kann das Problem schnell behoben werden und der Haarwuchs wird bald wieder einsetzen.

Autor: Carina Rehberg 05 Sept 2014

Vitaminmangel: Eine der Ursachen von Haarausfall

Gesundes Haar steht für Vitalität und Attraktivität. Fallen plötzlich mehr Haare aus als gewohnt, kann dies viele Ursachen haben. Unsere Haarfollikel bestehen aus den teilungsaktivsten Zellen des Körpers. Ihr hoher Stoffwechselumsatz ist auf Nährstoffe, Vitamine und Spurenelemente angewiesen. Bei Vitaminmangel kann leicht Haarausfall entstehen. Je ausgewogener die Ernährung und je besser die Vitamin-Versorgung jedoch ist, desto unwahrscheinlicher ist Vitaminmangel und desto eher kann einem Haarausfall entgegengewirkt werden.

Autor: Carina Rehberg 03 Sept 2014

Ausgedünntes Haar - Ein Warnzeichen für Frauen

Das Phänomen immer dünner werdender Haare geht ohne sichtbaren Haarausfall einher. Es betrifft überwiegend Frauen und ist häufig nicht dem Alter geschuldet. Immer mehr jüngere Frauen sind von dünnem Haar betroffen und leiden oft sehr unter dem Verlust ihrer einstigen Haarfülle.

Autor: Carina Rehberg 13 Jan 2014

Fünf Tipps gegen Haarausfall

Haarausfall muss nicht stillschweigend hingenommen werden. Aus der Vielzahl naturheilkundlicher Tipps gegen Haarausfall haben wir für Sie fünf Highlights ausgesucht. Ob chinesische Medizin, Aromatherapie, Homöopathie, organischer Schwefel oder gezieltes Stressmanagement, lesen Sie in unseren fünf Tipps gegen Haarausfall, wie natürliche Therapierichtungen Haarausfall bekämpfen können.

Autor: Carina Rehberg 16 Apr 2012

Proteinmangel kann zu Haarausfall führen

Kräftig und voll soll es sein, widerstandsfähig und glänzend: die wilde Mähne. Ist die Eiweissversorgung jedoch unzureichend, kann Haarausfall drohen. Zu dieser Erkenntnis gelangten Wissenschaftler der Harvard University. Doch Vorsicht: Eiweiss ist nicht gleich Eiweiss und zu viel Eiweiss kann dem Haar eher schaden, als dass es ihm hilft. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Eiweissbedarf auf eine gesunde Weise decken und welche Faktoren Ihr Haar ausserdem gefährden können!

Autor: Susanne Meier 24 Jan 2012

Haarwachstums-Shampoo selbst gemacht

Wussten Sie, dass selbst gemachte Shampoos aus Brennnessel und Rosmarin das Haarwachstum unterstützen? Probieren Sie es aus und machen Sie sich Ihr Haarwachstums-Shampoo einfach selbst. Wir erklären Ihnen wie.

Autor: Carina Rehberg 10 Jan 2012

Mineralstoffe für einen gesunden Haarwuchs

Volles Haar benötigt verschiedene Mineralstoffe und Spurenelemente, um richtig wachsen zu können. Daher kann auch ein Mineralstoffmangel - neben Faktoren wie einem unausgeglichenen Hormonhaushalt, Entzündungen der Kopfhaut, einer schlechten Ernährung oder Stress - zu Haarausfall führen. Versorgen Sie Ihren Körper deshalb mit den richtigen Mineralstoffen und unterstützen Sie so ein kräftiges Haarwachstum.