Zentrum der Gesundheit
Hauterkrankungen
Krankheiten

Hauterkrankungen

Weitere Kategorien in diesem Bereich

Autor: Carina Rehberg 19 Okt 2021

Kanuka-Honig bei aktinischer Keratose

Die aktinische Keratose gilt als Vorstufe von Hautkrebs. Kanuka-Honig konnte nach wenigen Monaten die aktinische Keratose heilen – so ein Fallbericht aus 2018. Kanuka-Honig ist aber auch bei Rosacea und dem Lippenherpes hilfreich.

Autor: Carina Rehberg 14 Apr 2020

Bei Akne können Probiotika helfen

Die Behandlung von Akne ist oft ein langwieriges Unterfangen und auch nicht immer von Erfolg gekrönt. Eine umfangreiche Studie ergab, dass es sinnvoll ist, wenn Probiotika die Therapie der Akne begleiten.

Autor: Sybille Müller 29 Aug 2019

Dieses Öl ist ideal für kranke Haut

In Deutschland leidet rund ein Viertel aller Patienten an einer Hautkrankheit. Ein bestimmtes Pflanzenöl kann hier gute Hilfe leisten und bei kranker und auch empfindlicher Haut eingesetzt werden.

Autor: Dr. med. Jochen Handel 20 Mai 2019

Cannabis bei Schmerzen und Juckreiz: Zwei Fallberichte

Viele Ärzte haben noch keine Erfahrungen mit Cannabis und verordnen es daher auch nicht. Dabei könnte es gerade Patienten mit chronischen Schmerzen oder auch starkem Juckreiz oft sehr gut helfen. Wir stellen zwei beeindruckende Fallberichte vor.

Autor: Carina Rehberg 18 Mai 2018

Krätze: Natürliche Mittel bei der Krätzmilbe

Seit einigen Jahren tritt immer häufiger die Krätze auf, eine hochansteckende Hauterkrankung, die mit Neurodermitis oder Ekzemen verwechselt werden kann. Natürliche Mittel können die Krätze-Therapie begleiten.

Autor: Carina Rehberg 28 Feb 2017

Zimt und Honig gegen Akne

Akne ist meist nicht nur ein vorübergehendes kosmetisches Problem. Akne gehört zu einem belastenden und nicht selten auch schmerzhaften Dauerzustand. Gegen Akne werden teilweise starke Medikamente verordnet – sowohl innerlich wie auch äusserlich. Manche funktionieren ganz gut, trocknen aber die Haut sehr stark aus. Wer auf der Suche nach einer natürlichen Möglichkeit ist, die Haut bei Akne tiefgründig zu reinigen, stösst früher oder später auf die Honig-Zimt-Maske. Wie wirken Honig und Zimt bei Akne und welche weiteren natürlichen Massnahmen gibt es bei Akne noch?

Autor: Carina Rehberg 16 Dez 2016

Vitalstoffe bei Psoriasis

Psoriasis oder Schuppenflechte ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die sich in trockener, schuppender und teilweise auch juckender Haut äussert. Gleichzeitig bilden sich an manchen Hautstellen dicke gelbe Krusten. Die von der Schulmedizin verordneten Medikamente sind stark und nebenwirkungsreich.

Autor: Carina Rehberg 14 Dez 2016

Gesunde Ernährung bei Psoriasis

Die Ernährung beeinflusst jedes Geschehen im Körper. Mit der Ernährung lassen sich daher Krankheiten lindern oder aber verstärken. Immer häufiger aber weisen wissenschaftliche Erkenntnisse darauf hin, dass eine gezielte Ernährung insbesondere bei chronischen Krankheiten sehr gut zu einer Besserung der Beschwerden führen kann – so auch bei der Psoriasis, der Schuppenflechte, einer chronisch entzündlichen Hauterkrankung.

Autor: Carina Rehberg 27 Sept 2016

Keine Milch bei Akne trinken

Für Akne werden viele Ursachen diskutiert. Milch und Milchprodukte gehören dazu. Das bedeutet nicht, dass bei jedem Menschen Milch zu einer Akne führen muss und auch nicht, dass jeder Akne-Betroffene die Akne infolge seines Milchkonsums bekam. Doch können Milch und Milchprodukte nachweislich im Körper Mechanismen in Gang setzen, die eine Akne durchaus begünstigen. Und so wundert es auch nicht, wenn sich die Akne bei vielen Menschen verabschiedet oder deutlich bessert, wenn Milchprodukte gemieden werden.

Autor: Carina Rehberg 26 Jan 2015

Kiefernrinde bei Schuppenflechte und Bluthochdruck

Der Extrakt aus der Kiefernrinde kann zur Behandlung verschiedener Erkrankungen eingesetzt werden. Dazu gehören neben Psoriasis und einem erhöhten Blutdruck auch Hämorrhoiden und Probleme mit dem Blutzuckerspiegel. Somit stellen der Kiefernrindenextrakt oder vergleichbare Mittel eine interessante Alternative zu diversen Medikamenten mit teilweise gefährlichen Nebenwirkungen dar.