Gesunde Rezepte um fit und leistungsfähig zu sein

Wer gesund, fit und leistungsfähig bleiben oder es werden will, ernährt sich gesund. Und wer sich gesund ernähren möchte, braucht gesunde Rezepte. Was aber sind gesunde Rezepte? Schaut man sich im Internet um, findet man bei der Suche nach gesunde Rezepte fast alles: Vom Rahmschnitzel mit Spätzle übers Pumpernickel mit Frischkäse und Kaviar bis zur Torte, die deshalb als gesund bezeichnet wird, weil sie statt Mascarpone mit fettarmem Quark zubereitet wurde.

Für gesunde Rezepte gibt es also keine einheitliche Definition. Jeder versteht etwas anderes darunter, was nicht zuletzt von den persönlichen Vorlieben abhängt.

Auf einer Seite, die findet, dass die Paleo-Ernährung die beste ist, werden insbesondere Low-Carb-Rezepte als gesund bezeichnet werden, auf Rohkostseiten ist selbstverständlich alles gesund, hauptsache es ist roh und auf einer Seite, die sich hauptsächlich dem Abnehmen widmet, ist ein Rezept schon dann gesund, wenn es nur fett- und kalorienarm ist.

Bei konventionellen Seiten hingegen ist das Hauptkriterium meist die sog. Ausgewogenheit, was bedeutet, dass die Rezepte von allem ein bisschen enthalten – ein bisschen Fleisch oder Fisch, ein bisschen Fett, ein bisschen Kohlenhydrate, ein bisschen Gemüse, irgendein Milchprodukt und gerne auch ein bisschen Zucker.

Gesunde Rezepte – Unsere Kriterien

Unsere gesunden Rezepte erfüllen natürlich ebenfalls bestimmte Kriterien, so dass sie – aus unserer Sicht – zu tatsächlich gesunden Rezepten werden. Nachfolgend stellen wir Ihnen unsere Kriterien vor.

Wir legen besonders grossen Wert darauf, dass unsere gesunden Rezepte garantiert gelingen. Daher werden sie mehrfach von unseren Köchen nachgekocht, überprüft und optimiert, bevor sie schliesslich veröffentlicht werden.

Unsere gesunde Rezepte

  • … sind rein pflanzlich, also vegan und daher frei von Fleisch, Fisch, Eiern, Honig und Milchprodukten.
  • … bestehen vorwiegend aus frischen Zutaten, wie Obst, Gemüse, Kartoffeln, Salaten, Keimlingen und Vollkornprodukten, selten werden Konserven (z. B. Kichererbsen aus dem Glas) verwendet.
  • … sind frei von Weissmehlprodukten und Industriezucker.
  • … enthalten bei Getreideprodukten immer die vollwertige Variante, also Vollkornreis, Vollkornnudeln, Vollkornmehl, Vollkornbrot etc.
  • … sind salzarm und werden stattdessen mit raffinierten Kombinationen aus Kräutern und Gewürzen aromatisiert.
  • … sind optimal für die basenüberschüssige Ernährung geeignet. Entweder sie sind in sich basenüberschüssig oder sie werden es, wenn man als Vorspeise einen frischen Salat isst.
  • … enthalten basische Zutaten und gute Säurebildner (wie Vollkornprodukte, Nüsse, Saaten, Hülsenfrüchte), also keine schlechten Säurebildner (wie Weissmehlprodukte, Zucker, tierische Produkte, Alkohol).
  • … sind weizenfrei, viele auch glutenfrei. Manche Rezepte enthalten jedoch Dinkel, Grünkern, Gerste oder Roggen.
  • … enthalten nur wenige verarbeitete Produkte und wenn, dann in hochwertiger Qualität, z. B. Mandelmus, native Öle, Bio-Tofu, Getreideflocken, Jackfruit, Yaconsirup etc.
  • … werden möglichst kurz oder schonend erhitzt und damit vitalstoffschonend zubereitet.
  • … passen in manchen Fällen auch in die Low Carb Ernährung, aber natürlich in die vegane Low Carb Ernährung.
  • … enthalten auch eine Auswahl an Rohkostrezepten, wie Rohkosttorten, Rohkostpizza und Rohkostpasta.
  • … sind international. Sie finden bei uns also auch ayurvedische (indische), italienische, amerikanische, schweizerische, spanische und asiatische Rezepte.

Gesunde Rezepte: Täglichneue Rezepte aus dem ZDG-Kochstudio

Inzwischen finden Sie bei uns über 1.500 gesunde Rezepte. In unserem Kochstudio werden überdies täglich 3 neue Rezepte entwickelt und auf unserer Webseite in der Rezepte-Rubrik gesunde Rezepte veröffentlicht.

Unterstützt den Youtube-Kanal von ZDG und abonniert ihn

Nahezu täglich erscheint ein Rezept als Film auf unserem Kochkanal bei Youtube, damit Ihnen das Nachkochen leichter fällt. In über 500 Kochfilmen zeigt Ihnen unser Vegan-Koch Ben - hier ein Film über ihn - die Tricks und Kniffe der gesunden basenüberschüssigen Küche. Schauen Sie doch einmal bei uns vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Verwandte Artikel

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.