Gebackenes und Gebratenes

Grünkern-Gemüse-Bratlinge

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 03.10.2018
  • 0 Kommentare
Grünkern-Gemüse-Bratlinge
© TwilightArtPictures - Fotolia.com

Grünkern ist ein "unreif" geernteter Dinkel. Doch trotz seiner scheinbaren Unreife hat der Grünkern jede Menge wertvoller Nährstoffe zu bieten. Seine kleinen Körnchen werden nämlich während seiner Nachreife aufgeschlossen, wodurch sie sehr leicht verdaulich werden. Zudem werden die enthaltenen Nährstoffe durch diesen Nachreifungs-Prozess für den Körper besonders gut verfügbar.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Bratlinge

  • 160 g grober Grünkernschrot
  • 1 Zwiebel - fein würfeln
  • 1 kleine Lauchstange - in feine Ringe schneiden
  • 1 Karotte - raspeln
  • 1 Petersilienwurzel - raspeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 350 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 1 - 2 EL Dinkel-Paniermehl
  • etwas Chilipulver (optional)
  • Kristallsalz
  • Pfeffer
  • 4 EL Kokosöl
  • Sojamilch

Zubereitung

Die Zwiebeln in 2 EL Kokosöl glasig dünsten, die Lauchringe dazugeben und 2 Minuten darin dünsten.

Dann den Grünkernschrot zugeben und kurz unter Rühren anschwitzen. Mit Gemüsebrühe aufgiessen und abgedeckt 15-20 Minuten auf kleiner Stufe ausquellen lassen.

Anschliessend das Paniermehl, die Gewürze und einen kleinen Schuss Sojamilch zugeben (die Masse darf nicht flüssig werden!).

Zum Schluss die Karotten- und Petersilienwurzelraspeln sowie die gehackte Petersilie unterheben.

Aus der Masse kleine Bratlinge formen und in dem restlichen Öl beidseitig goldgelb braten.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit