Suppen und Eintöpfe

Grünkohleintopf basisch

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 14.12.2011
  • 0 Kommentare
Grünkohleintopf basisch
© Anna Hoychuk - Shutterstock.com

Grünkohl ist das Kohlgemüse mit den meisten Vitalstoffen. Er gilt daher als einheimisches Superfood. Besonders reich ist er an Calcium, Eisen, Vitamin K und Vitamin C. Auch enthält der Grünkohl mehr Protein als jedes andere Gemüse. In traditionellen Grünkohlgerichten sind Garzeiten von über einer Stunde üblich, was den Vitalstoffgehalt drastisch senkt. Für diesen leichten Grünkohleintopf wird der Grünkohl hingegen nur 15 Minuten lang gegart, was ihn zu einer regelrecht heilenden Mahlzeit macht.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Eintopf

  • 250 g Grünkohl – putzen und grob in Streifen schneiden
  • 250 g Kartoffeln – grob würfeln
  • 2 Tomaten – häuten und in Würfel schneiden
  • 2 Zwiebeln – fein hacken
  • 2 Knoblauchzehen – fein hacken

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 500 ml Gemüsebrühe (hefefrei)
  • 2 EL Kokosöl
  • gemahlener Thymian
  • Kristallsalz
  • Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Das Kokosöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Kartoffeln dazugeben und ca. 2 Minuten mitdünsten.

Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen, etwas salzen und zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.

Dann den Grünkohl zu den Kartoffeln geben und 15 Minuten mitgaren.

Die Tomatenwürfel dazugeben und 3 Minuten mitkochen lassen.

Anschliessend mit Salz, Pfeffer und Thymian kräftig abschmecken und servieren.

(Hinweis: Um das Rezept saisonal zu halten, können Sie auch auf getrocknete Tomaten zurückgreifen (je nach Grösse z. B. 8 getrocknete Tomatenhälften), die Sie über Nacht in etwas Wasser einweichen. Am nächsten Tag verwenden Sie für den Grünkohleintopf die eingeweichten in kleine Stücke geschnittenen Tomaten mit dem Einweichwasser).

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren