Brotaufstriche

Kräuter-Tofu-Aufstrich

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 29.10.2018
  • 1 Kommentar
Kräuter-Tofu-Aufstrich
© HandmadePictures - Shutterstock.com

Tofu ist für Vegetarier und Veganer ein wertvoller Fleischersatz. Er wird aus Sojamilch gewonnen und stellt eine gute pflanzliche Eiweissquelle dar. Zudem liefert er Calcium, Eisen, Vitamin B6 und Folsäure. Sein neutraler Geschmack sowie seine poröse Struktur machen ihn sehr aufnahmefähig für andere Geschmacksrichtungen.

Zutaten

Für den Aufstrich

  • 200 g Seidentofu – grob zerbröseln
  • 1 Knoblauchzehe – pressen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 5 EL frisch gehackte Kräuter (z.B.Dill, Petersilie, Basilikum)
  • 1-2 TL Zitronensaft
  • 1 TL Nussöl (z.B. Walnuss- oder Haselnussöl)
  • 30 ml Gemüsebrühe 
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • evtl. etwas Sojasahne

Zubereitung

Den Tofu mit der kalten Gemüsebrühe, Zitronensaft, Öl und Knoblauch im Mixer cremig rühren.

Je nach gewünschter Konsistenz ein wenig Sojasahne dazugeben.

Die gehackten Kräuter unterheben; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Hinweis: Da es unterschiedliche Seidentofu-Hersteller gibt, ist die Konsistenz des Seidentofus leider nicht einheitlich. So gibt es auch sehr weiche Varianten, die mit unserem Aufstrich-Rezept eher zu einer Sauce werden. Sollte Ihr Seidentofu zu einer solchen weichen Sorte gehören, dann lassen Sie die Gemüsebrühe und die Sojasahne weg und geben vor dem Mixen etwas gekörnte Brühe dazu (also nicht die mit Wasser aufgekochte Brühe, sondern das entsprechende Pulver).

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

Eleonore Zeidler-Kumar schrieb am 24.05.2018

Der Geschmack ist richtig gut, aber leider scheint die Angabe mit dem Seidentofu im Rezept nicht zu stimmen, ich bin blutiger Anfänger und hab den Angaben erst mal getraut, aber als ich dann sah , wie weich schon der Seidentofu ist, war mir klar, dass das niemals ein Aufstrich wird, hab aber trotzdem mal alles vermischt. Ich denke mal, es sollte normaler Tofu sein ... vielleicht kann das geändert werden !? .... und ich .... hab jetzt eine leckere Sucenbasis für mein Essen morgen

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Hallo Eleonore

Vielen Dank für Ihr Feedback! Wie gut, dass Sie morgen eine Sauce brauchen :-)

Auch bei Seidentofu gibt es leider ganz unterschiedliche Konsistenzen. Der unsrige liess sich gut mit der Gabel zerbröseln, so dass tatsächlich ein Aufstrich entstand.

Dennoch werden wir das Rezept mit einem entsprechenden Hinweis versehen, dass z. B. die flüssigen Bestandteile (Gemüsebrühe, Sojasahne etc.) nicht benötigt werden, wenn der Seidentofu bereits sehr weich ist.

Viele Grüsse

Ihr Team vom

Zentrum der Gesundheit