Zentrum der Gesundheit
Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch

Kürbiscremesuppe mit Kokosmilch

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der gesundheit) - Kokosmilch ist ziemlich fetthaltig. Je nach Verdünnung enthält sie zwischen 15 und etwa 22 Prozent Fett. Im Vergleich zur Sahne aus Kuhmilch ist das noch recht wenig, da diese zwischen 30 und 35 Prozent Fett enthält. Kokosmilch liefert jedoch nicht nur weniger Fett, sondern auch ein ganz besonderes Fett.

Kürbiscremesuppe

  • 2 Zwiebeln, gewürfelt
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 750 g Hokaido-Kürbis
  • 1-2 Gemüsebrühwürfel
  • 1-2 TL Ursalz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Curry
  • etwas kleingehackte Petersilie
  • 1 Dose Kokosmilch
  • frisch geraspelter Ingwer

Die Zwiebeln in dem Öl glasig dünsten.
Den Kürbis vom Kernhaus befreien, das Fruchtfleisch in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben. Mit so viel Wasser auffüllen, dass der Kürbis gerade bedeckt ist.

Brühwürfel, Ursalz, Pfeffer, Zimt und Curry unterrühren und auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis gar ist. Die Kokosmilch unterrühren und die Suppe pürieren.
Auf Teller verteilen und mit gehackter Petersilie und geriebenem Ingwer bestreuen.


Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal