Frühstück

Blaubeer-Porridge

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 27.10.2017
  • 0 Kommentare
Blaubeer-Porridge
© ZDG

Dieses köstliche Blaubeer-Porridge besteht aus feinen Haferflocken, die kombiniert mit der Sojamilch und dem Lupinenschrot eine hervorragende Proteinquelle hoher biologischer Wertigkeit darstellen. Die Blaubeeren versorgen mit einer Mega-Dosis Anthocyanen – antioxidativ wirksame Pflanzenstoffe, die als krebsfeindlich und entzündungshemmend gelten. Das Porridge wird mit Zimt und Vanille gewürzt. Ein optimaler Start in den Tag.

Zutaten für 1 Portion

Für das Porridge

  • 150 g Blaubeeren (= Heidelbeeren)
  • 40 g feine Haferflocken
  • 15 g Lupinenschrot (z. B. von Rapunzel) – über Nacht in Wasser einweichen
  • 10 g gehackte Mandeln
  • 1 EL gehackte Pistazien

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 200 ml BIO Sojamilch
  • 3 EL Yaconsirup
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Kristallsalz

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 15 Minuten

Das Einweichwasser vom Lupinenschrot abgiessen und das Restwasser im Schrot ausdrücken. Dann die Milch in einen Topf geben, den Lupinenschrot hineingeben und aufkochen lassen.

Alle weiteren Zutaten – ausser die Pistazien und eine Handvoll Heidelbeeren – ebenfalls in den Topf geben und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch immer wieder verrühren.

Anschliessend alles zu einem Brei stampfen und kräftig verrühren.

Mit Pistazien bestreut und Blaubeeren garniert servieren.

Tipp: Wenn Sie in den Genuss der antioxidativ wirksamen Anthocyane der Heidelbeeren gelangen möchten, dann empfehlen wir, die Beeren erst nach dem Kochen des Porridges unterzurühren.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit