Hauptgerichte

Bratlinge aus Sonnenblumenkernen

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 19.07.2018
  • 0 Kommentare
Bratlinge aus Sonnenblumenkernen
© ZDG/nigelcrane

Was für eine Augenweide! Diese farbenfrohen Bratlinge sehen nicht nur hervorragend aus, sondern schmecken auch genauso. Sie bestehen aus Sonnenblumenkernen, etwas Wirsing und süsser Paprika. Gewürzt wird mit frischen Kräutern, Ingwer, Salz und Pfeffer. Die Zubereitung ist denkbar einfach, so dass die Bratlinge in nur 30 Minuten servierbereit sind. Da Sonnenblumenkerne eine prima Magnesiumquelle darstellen, versorgen 50 g (entspricht 2 – 3 Bratlingen) bereits mit gut einem Drittel des täglichen Magnesiumbedarfs.

Zutaten für 4-6 Bratlinge

Für die Bratlinge

  • 100 g Sonnenblumenkerne – mixen
  • 100 g Wirsing – waschen und hacken
  • ½ rote Paprikaschote – waschen, entkernen und fein hacken
  • 1 EL Dinkelmehl

Flüssige Zutaten und Gewürze:

  • 80 ml Wasser
  • 5 EL Erdnussöl
  • 2 g Johannisbrotkernmehl
  • 1 EL gehackter Ingwer
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 13 Stängel Majoran – waschen, trocknen und hacken
  • 2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen, den Ingwer darin anschwitzen, den Wirsing zugeben und unter Rühren anbraten, bis er weich ist. Dann die Sonnenblumenkerne in die Pfanne geben und so lange anschwitzen, bis sie zu duften beginnen. Mit Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Die Masse aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel geben.

Paprikaschote, Majoran, Petersilie, Johannisbrotkernmehl, Dinkelmehl, Salz und Pfeffer dazugeben. Alles gut miteinander vermengen und 10 Minuten ziehen lassen.

Dann aus der Masse die Bratlinge formen und in 3 EL Erdnussöl von beiden Seiten goldgelb braten. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller legen, damit überschüssiges Fett abtropfen kann.

Zusammen mit einem Salat Ihrer Wahl servieren, z. B. mit unserem Romana-Chicorée-Salat mit Minz-Pistazien-Dressing. Ganz wunderbar dazu passt auch unser Liebstöckel-Kartoffelpüree.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Um einen Kommentar abzugeben müssen Sie angemeldet sein.

Anmelden Registrieren