Zentrum der Gesundheit
  • Bohneneintopf mit Rettich in einer Schale serviert
15 September 2021

Bohneneintopf mit Rettich

Bohneneintöpfe gibt es in vielen Varianten, aber einen wie diesen haben auch wir zuvor auch noch nicht gekostet. Er ist mega lecker, daher unbedingt testen.

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 3 Portionen

Für den Bohneneintopf mit Rettich

  • 450 g Rettich, weiss – zweimal schälen, vierteln und in 4-cm-Stücke schneiden
  • 250 g Borlotti Bohnen aus dem Glas (netto) – über einem Sieb spülen und abtropfen lassen
  • 130 g Stangensellerie – schälen und in 1-cm-Stücke schneiden
  • 100 g Austernpilze – halbieren

  • 600 ml Wasser
  • 5 EL Tamari (Sojasauce)
  • 3 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 EL Yaconsirup
  • 5 Ingwerscheiben à 4 mm
  • 1 Zimtstange – davon 6 cm
  • 1 Sternanis
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 Prise Muskatpulver
  • 1 EL fein gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 134 kcal
Kohlenhydrate 15 g
Eiweiss 9 g
Fett 4 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten

1. Schritt

Für den Bohneneintopf mit Rettich das Erdnussöl in einem Topf erhitzen (nicht zu heiss!). Den Sternanis, Ingwer und Zimt darin 3 Min. dünsten, dann den Rettich dazugeben und 3 Min. mitdünsten.

2. Schritt

Mit Tamari ablöschen, den Sellerie dazugeben, gut verrühren und mit 600 ml Wasser auffüllen. Austernpilze, Yacon, Muskat und Kreuzkümmel dazugeben; dabei salzen und pfeffern. Dann den Topf abdecken und einmal aufkochen lassen.

3. Schritt

Die Hitze stark reduzieren und den Eintopf abgedeckt 25 Min. köcheln lassen. Dann die Bohnen dazugeben und 7 - 8 Min. mitköcheln. Anschliessend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Den Bohneneintopf mit Sesamöl beträufelt und mit Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit