Zentrum der Gesundheit
  • Gemüseragout Rezept Vegan
11 November 2021

Gemüse-Ragout mit leckeren Kartoffelknödeln

Köstliche Kartoffelknödel an einem würzigen Rosmarin-Gemüse-Ragout mit Räuchertofu – ein ideales Rezept, um Freunden der gutbürgerlichen Küche eine vegane Variante vorzustellen.

Autor: Rahel

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für das Gemüse-Ragout und die Kartoffelknödel

  • 320 g Knollensellerie (netto) – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 200 g Karotten – schälen und in 1-cm-Würfel schneiden
  • 180 g rote Zwiebeln – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 1 kg Kartoffeln, mehligkochend
  • 1 ungefüllten Teebeutel und Küchengarn
  • 10 schwarze Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren, getrocknet
  • 3 Salbeiblätter
  • 2 Lorbeerblätter
  • 3 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 EL Tomatenmark
  • 300 ml Rotwein, vegan
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 15 g getrocknete Steinpilze – grob zerbrechen und mind. 10 Min. in 150 ml Wasser einweichen
  • ½ TL Paprikapulver, geräuchert
  • ½ TL Kakaopulver
  • 200 g Räuchertofu – in 1 cm Würfel schneiden
  • 60 ml Sojasahne
  • 100 g Kartoffelstärke
  • ½ TL Gemüsebrühe-Pulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • Räuchersalz
  • 2 Zehen fermentierter Knoblauch – in feine Scheiben schneiden
Nährwerte pro Portion
Kalorien 562 kcal
Kohlenhydrate 75 g
Eiweiss 18 g
Fett 12 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 1 Stunden 10 Minuten

1. Schritt

Für das Gemüse-Ragout als Erstes den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen; ein mit Backpapier bestücktes Backblech bereitstellen.

2. Schritt

Dann Sellerie-, Karotten- und Zwiebelwürfel auf dem Backblech verteilen; sobald der Ofen heiss ist, das Gemüse 20 Min. im Ofen rösten.

3. Schritt

In der Zwischenzeit einen grossen Topf mit Wasser füllen und die Kartoffeln mit Schale ca. 40 Min. weichkochen. Dann über einem Sieb abgiessen und ausdämpfen lassen.

4. Schritt

Den Teebeutel mit 10 Pfefferkörnern, 4 Wacholderbeeren, 3 Salbei- und 2 Lorbeerblättern füllen und mit Küchengarn zubinden.

5. Schritt

Nach 20 Min. das Gemüse aus dem Ofen nehmen, 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und 1 EL Tomatenmark kurz anrösten. Dann das Ofengemüse dazugeben, mit wenig Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit verdampfen lassen. Den Röstansatz vom Boden des Topfes lösen und erneut mit wenig Rotwein ablöschen. Den Vorgang mit dem restlichen Rotwein noch einmal wiederholen.

6. Schritt

Dann 500 ml Gemüsebrühe und die Steinpilze, inkl. dem Einweichwasser, dazugeben. ½ TL geräuchertes Paprikapulver und ½ TL Kakaopulver sowie den gefüllten Teebeutel in die Flüssigkeit geben und das Gemüse-Ragout ohne Deckel (!) 35 - 40 Min. einreduzieren lassen.

7. Schritt

In der Zwischenzeit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Tofuwürfel darin ca. 5 Min anbraten und zur Seite stellen.

8. Schritt

Die ausgedämpften Kartoffeln mit der Rückseite eines kleinen Messers pellen und in einer grossen Schüssel fein zerstampfen. Dann 100 g Kartoffelstärke und ordentlich Salz dazugeben und mit den Händen gründlich kneten.

9. Schritt

Einen grossen Topf mit Wasser ansetzen, zum Sieden bringen (das Wasser soll nicht kochen) und mit ½ TL Gemüsebrühe-Pulver und Salz kräftig abschmecken. Den Ofen auf 60 °C Umluft vorheizen.

10. Schritt

In der Zwischenzeit aus der Masse Kugeln (5 cm Ø) formen. Dann ins Wasser geben und sobald sie an der Oberfläche schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, auf einen Teller legen und im Ofen warmhalten. Mit der übrigen Masse ebenso verfahren.

11. Schritt

Wenn das Gemüse-Ragout fertig ist, den Teebeutel herausnehmen und die gebratenen Tofuwürfel unter das Gemüse-Ragout heben. Dann 60 ml Sojasahne, 1 EL gehackter Rosmarin und 1 EL Tamari einrühren, mit Räuchersalz und Pfeffer abschmecken und die fermentierten Knoblauchscheiben darauf verteilen.

12. Schritt

Die Kartoffelknödel und das Gemüse-Ragout anrichten und servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit