Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffeltaler in 3 Varianten
  • Leckere Kartoffeltaler
    19 Juni 2022

    Leckere Kartoffeltaler in 3 Varianten mit Dip

    Diese leckeren Kartoffeltaler kannst du nach Lust und Laune mit weiteren Zutaten verfeinern – wir haben drei Varianten für dich vorbereitet. Dazu passt ein Saure-Sahne-Dip hervorragend!

    Autor: Ben

    Kostenlosen Newsletter abonnieren

    Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

    Zutaten für 4 Portionen

    Für die Kartoffeltaler (Grundrezept)

    • 650 g Kartoffeln, mehligkochend
    • 50 g Margarine
    • 12 EL Dinkel-Paniermehl
    • 4 EL Kartoffelstärke
    • Erdnussöl, hitzebeständig

    Für den Dip

    • 1 Bio-Zitrone
    • 200 g saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
    • 1 EL Mandelmus, weiss
    • 1 EL Tomatenmark
    • 1 EL Senf, mild
    • ⅓ TL Chiliflocken
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

    Variante 1

    • 100 g Austernpilze
    • 1 EL Tamari (Sojasauce)
    • 1 EL Wasser

    Variante 2

    • 30 g Haselnüsse
    • ½ TL Thymian, gehackt

    Variante 3

    • 30 g Mandelblättchen
    • ½ TL Rosmarin, gehackt
    Nährwerte pro Portion (Durchschnitt)
    Kalorien 400 kcal
    Kohlenhydrate 60 g
    Eiweiss 10 g
    Fett 15 g

    Zubereitung

    Zeit für die Vorbereitung:
    Vorbereitungszeit 25 Minuten
    Koch-/Backzeit 45 Minuten

    1. Schritt

    Für das Grundrezept die Kartoffeln schälen und in 2-cm-Würfel schneiden. Dann in einen Topf mit Wasser und Salz geben und 20 - 25 Min. weichgaren; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

    In der Zwischenzeit für den Dip von der Zitrone 1 TL Abrieb sowie 1 EL Saft vorbereiten und mit 200 g saurer Sahne, 1 EL Mandelmus, 1 EL Tomatenmark, 1 EL Senf und ⅓ TL Chiliflocken in einer Schüssel verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Kühlschrank stellen.

    2. Schritt

    Die abgetropften Kartoffeln zurück in den Topf geben, 50 g Margarine dazugeben und stampfen. Mit 12 EL Paniermehl und 4 EL Kartoffelstärke vermengen; mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig in 3 gleich grosse Stücke teilen und mit Variante 1, 2 oder 3 fortfahren.

    3. Schritt

    Variante 1: Die Austernpilze in Streifen zupfen, dann eine Pfanne mit etwas Erdnussöl erhitzen und ca. 4 Min. braten. Mit 1 EL Tamari und 1 EL Wasser ablöschen, verdampfen lassen und zur Seite stellen. Dann unter die Kartoffel-Masse heben und nochmals abschmecken.

    Variante 2: Die Haselnüsse grob hacken und fettfrei rösten; den Thymian fein hacken, unter die Kartoffel-Masse heben und nochmals abschmecken.

    Variante 3: Die Mandelblättchen fettfrei rösten; den Rosmarin fein hacken, unter die Kartoffel-Masse heben und nochmals abschmecken.

    4. Schritt

    Die jeweiligen Varianten beliebig formen und eine Pfanne mit Erdnussöl erhitzen. Danach von allen Seiten goldbraun braten und auf einen Teller mit Küchenpapier bestückt zum Abtropfen legen.

    Die Kartoffeltaler-Variation zusammen mit dem Dip servieren und geniessen.

    Liebe Leserinnen und Leser,
    ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
    Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit