Zentrum der Gesundheit
  • Mapo Tofu mit Basmatireis
29 November 2023

Mapo Tofu mit Basmatireis – malaysisch

Unser Veganes Mapo Tofu mit Basmatireis ist würzig, aromatisch und herzhaft. Mit weichem Tofu, Chili, Paprika, Szechuan -Pfeffer und duftendem Reis, bietet es eine köstliche, geschmackvolle pflanzliche Mahlzeit.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Mapo Tofu

  • 120 g Basmatireis, weiss
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 milde rote Chilischote
  • 100 g rote Paprika
  • 200 g Tofu Natur oder Seidentofu
  • 1 TL Szechuan Pfeffer
  • 1 ½ EL Balsamico-Crème
  • 5 EL Shoyu Sauce oder Tamari
  • 1 ½ EL Yaconsirup
  • 1 EL Sesamöl, geröstet
  • 1 ½ TL Bio-Maisstärke
  • 140 ml Gemüsebrühe
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 25 g Sojagranulat
  • 1 ½ TL Shiro-Miso-Paste (aus Reis und Soja)
Nährwerte pro Portion
Kalorien 558 kcal
Kohlenhydrate 71 g
Eiweiss 27 g
Fett 17 g
Ballaststoffe 9 g

Zubereitung

Drucken
Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Den Reis nach Packungsangabe garen und ggf. warmhalten. In der Zwischenzeit von den Frühlingszwiebeln den weissen und grünen Teil separat in feine Ringe schneiden; die Knoblauchzehen hacken; die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden; die Paprika entkernen und in feine Würfel schneiden; den Tofu in 1-cm-Würfel schneiden; 1 TL Szechuan Pfeffer im Mörser zermahlen.

2. Schritt

Für die Sauce den zermahlenen Pfeffer mit 1 ½ EL Balsamico-Crème, 5 EL Shoyu / Tamari,  1 ½ EL Yaconsirup, 1 EL Sesamöl, 1 ½ TL Maisstärke und 140 ml Gemüsebrühe in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen kräftig verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dann eine Pfanne mit etwas Erdnussöl auf mittlerer Stufe erhitzen und 25 g Sojagranulat leicht goldbraun braten; mit 7 EL von der Sauce ablöschen und verdampfen lassen; auf einem Teller zur Seite stellen.

3. Schritt

Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen und erneut mit etwas Erdnussöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Die weissen Frühlingszwiebelringe mit den Paprikawürfeln 2 Min. anbraten, dann den gehackten Knoblauch und die Chiliringe kurz mitbraten. Mit der restlichen Sauce ablöschen und einmal aufkochen lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen, 1 ½ TL Miso Paste einrühren und die Tofuwürfel mit dem gebratenen Sojagranulat darin erwärmen.

Den Pfanneninhalt anrichten, mit den grünen Frühlingszwiebelringen garnieren und zusammen mit dem Reis servieren.

Unser Hinweis:

Wir würden uns über deinen Besuch bei unserer Online-Kochschule sehr freuen! Hier findest du alle Kochkurse und weitere Informationen: www.vegane-kochschule.online/s/vegane-kochschule

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit