Zentrum der Gesundheit
  • Süss Sauer Tofu
28 Oktober 2021

Süss-saure Sauce mit knusprigen Tofu-Bällchen

Die süss-saure Sauce mit Paprika und Ananas schmeckt angenehm pikant und fruchtig zugleich; dazu servieren wir Tofu-Bällchen und Basmatireis – ein tolles Gericht für Liebhaber der asiatischen Küche.

Autor: Ben

Zutaten für 2 Portionen

Für die Tofu-Bällchen und den Reis

  • 150 g Vollkorn-Basmatireis
  • 200 g Tofu Natur
  • 100 g Kartoffeln, festkochend
  • 40 g Pekannüsse
  • 80 g Haferflocken
  • 3 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Kartoffelstärke
  • 1 EL Tomatenmark
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • Erdnussöl, hitzebeständig (zum Ausbacken)
  • 1 TL Sesamsamen, weiss

Für die süss-saure Sauce

  • 200 g Ananas, TK
  • 60 g Frühlingszwiebeln
  • 200 g grüne Paprika
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Tamari
  • 3 EL Balsamico bianco
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 1 EL Kartoffelstärke
Nährwerte pro Portion
Kalorien 819 kcal
Kohlenhydrate 128 g
Eiweiss 21 g
Fett 23 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

Den Reis gründlich waschen und nach Packungsangabe garen. In der Zwischenzeit die Ananas auftauen und würfeln, den Tofu zerbröseln; die Kartoffeln schälen und grob reiben; die Pekannüsse hacken; die Haferflocken fein mahlen.

2. Schritt

Für die Bällchen den zerbröselten Tofu mit 3 EL Tamari in einem Mixer cremig pürieren und in eine Schüssel geben. Die geriebenen Kartoffeln, die gehackten Pekannüsse, die gemahlenen Haferflocken sowie 2 EL Kartoffelstärke, 1 EL Tomatenmark, ½ TL Kreuzkümmelpulver und 1 Prise Cayennepfeffer dazugeben, gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Backofen auf 70 °C Umluft vorheizen.

3. Schritt

Aus der Masse traubengrosse Kugeln formen; in der Zwischenzeit eine Pfanne mit reichlich Erdnussöl erhitzen und die Kugeln ca. 4 Min. im heissen Öl goldbraun ausbacken. Zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben; anschliessend im Ofen warmhalten.

In der Zwischenzeit den grünen Teil der Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden; den weissen Teil in 2-cm-Stücke schneiden. Die Paprika in Streifen schneiden; 1 TL Sesamsamen fettfrei rösten.

4. Schritt

Für die Sauce die Pfanne erneut mit etwas Erdnussöl erhitzen, den weissen Teil der Frühlingszwiebeln mit den Paprikastreifen 2 Min. dünsten. Dann 2 EL Tomatenmark einrühren, die Ananaswürfel dazugeben und 2 Min. mitdünsten.

Mit 300 ml Wasser ablöschen und einmal aufkochen. Dann 2 EL Tamari, 3 EL Balsamico bianco und 2 EL Kokosblütenzucker dazugeben und 3 Min. köcheln lassen.

5. Schritt

Währenddessen 1 EL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser verrühren. Dann in die Sauce einrühren und köcheln lassen, bis sie schön gebunden ist. Die Pfanne vom Herd nehmen; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Pfanneninhalt und die Tofu-Bällchen anrichten, mit dem Frühlingszwiebel-Grün und den gerösteten Sesamsamen bestreuen; zusammen mit dem Reis servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit