Zentrum der Gesundheit
  • Vegane Maultaschen in Brühe
13 Mai 2022

Vegane Maultaschen

Diese herzhaften veganen Maultaschen haben eine würzige Pilz-Gemüse-Füllung und einen angenehmen Biss. Serviert werden sie in einer leckeren Gemüsebrühe – einfach perfekt!

Autor: Deniz

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für ca. 20 Stk. / 4 Portionen

Für den Maultaschen-Teig

  • 200 g Dinkelmehl, hell (680) + Mehl für die Arbeitsfläche
  • 180 g Bio-Maisgriess
  • 170 ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 TL Kristallsalz

Für die Maultaschen-Füllung

  • 300 g Kartoffeln, mehligkochend – schälen und halbieren
  • 50 g Margarine, vegan + hitzebeständig – (selbermachen)
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 100 g Frühlingzwiebeln – die Zwiebeln fein würfeln; den grünen Teil in feine Ringe schneiden
  • 2 Knoblauchzehen – fein hacken
  • 100 g Karotten – schälen, erst in 5-mm-Streifen; dann in feine Würfel schneiden
  • 100 g Stangensellerie – in feine Scheiben schneiden
  • 100 g Champignons – erst in Streifen schneiden; dann fein hacken
  • 60 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • ½ TL Räuchersalz
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL gehackte Petersilie

Für die Brühe

  • 2 Ltr. Gemüsebrühe
  • 1 TL Kristallsalz
Nährwerte
Kalorien 471 kcal
Kohlenhydrate 21 g
Eiweiss 16 g
Fett 73 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten
Zieh-/Ruhezeit 1 Stunden 30 Minuten

1. Schritt

Für den Teig alle Zutaten in eine Rührschlüssel geben und mit dem Knethacken einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten. Dann aus dem Teig eine Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1 ½ Std. in den Kühlschrank legen.

2. Schritt

Währenddessen für die Füllung einen breiten Topf mit Wasser zum Kochen bringen und die Kartoffeln 20 - 25 Min. weichkochen. Dann abgiessen, zurück in den Topf geben, 50 g Margarine dazugeben und fein stampfen.

3. Schritt

Eine Pfanne mit 1 EL Olivenöl erhitzen und den weissen Teil der Frühlingszwiebeln bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. glasig dünsten. Dann Knoblauch, Karotten, Stangensellerie und Champignons dazugeben und 5 Min. mitbraten. Anschliessend das Frühlingszwiebel-Grün unterheben.

4. Schritt

Den Pfanneninhalt und 60 g Sonnenblumenkerne zu den Kartoffeln in den Topf geben, mit 1 Prise Muskat, ½ TL Räuchersalz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann 1 EL Petersilie unterheben und abkühlen lassen.

5. Schritt

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben.

6. Schritt

Den Teig idealerweise mit einer Pasta Maschine (alternativ Nudelholz) 2 – 3-mm-dünn und möglichst eckig ausrollen. Dann in 9 x 12-cm-Rechtecke schneiden.

7. Schritt

Auf jeweils 1 Rechteck 1 EL von der Füllung auf das untere Drittel des Teigs setzen und mit den Händen flach andrücken; dabei rundherum einen Rand von ca. 1 cm freilassen. Dann die seitlichen Ränder und das untere Ende einschlagen, den oberen Teil nach unten klappen, sodass ein kompaktes, geschlossenes Rechteck entsteht.

8. Schritt

Die Gemüsebrühe in einem grossen Topf mit 1 TL Salz aufkochen lassen, abschmecken und dann die Hitze reduzieren. Die Maultaschen hineingeben und 5 Min. leicht köchelnd garen.

9. Schritt

Die Maultaschen anrichten, mit 2 Ltr. Gemüsebrühe übergiessen und mit 1 EL Petersilie bestreut servieren.

Hinweis: Es gibt verschiedene Arten, Maultaschen zu füllen und zu verschliessen. Eine Variante wäre z. B., eine ganze Teigfläche füllen, zusammenrollen und dann in Stücke schneiden. Wir haben unsere Variante gewählt, weil sie, im Gegensatz zu der zuvor beschriebenen, nicht auf die Bindefähigkeit von Eiern angewiesen ist.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit