Zutaten für 2 Portionen

Für den Rote Bete-Salat

  • 350 g Rote Bete, roh – mit Handschuhen schälen
  • 1 Apfel, süss – waschen
  • ½ Zitrone – auspressen
  • 100 g saure Sahne, vegan (z. B. von Soyana)
  • 1 TL Haselnussmus
  • 2 EL grob gehackte Haselnüsse – fettfrei rösten
  • 2 EL Kresse

Für das Dressing

  • ½ Orange – davon 30 ml Saft
  • 2 EL Olivenöl, kaltgepresst
  • 3/4 EL Apfeldicksaft
  • ½ TL Senf
  • 1 TL Apfel-Balsamicoessig
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten

Für den Rote Bete-Salat den Apfel in dünne Scheiben hobeln; ggf. mit einer Aufschnittmaschine. Dann kaltes Wasser und den Zitronensaft darübergeben und beiseitestellen.

Die Rote Bete in dünne Scheiben hobeln und kurz beiseitestellen.

Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für den Dip beide Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Rote Bete-Scheiben ins Dressing geben und darin marinieren. Anschliessend auf zwei Teller verteilen und in „Schirmchen-Form“ bringen. Hierzu die Scheiben bis zur Mitte einschneiden und die beiden offenen Seiten unten übereinander legen.

Mit den Apfelscheiben ebenso verfahren und auf dem Teller anrichten.

Den Rote Bete-Salat mit Haselnüssen und Kresse bestreut servieren und zusammen mit dem Dip geniessen.

Tipp: Du kannst die Rote Bete und den Apfel auch fein reiben. Das ist zwar optisch nicht ganz so schön, macht aber geschmacklich keinen Unterschied.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 142 kcal
  • Kohlenhydrate: 12 g
  • Eiweiss: 3 g
  • Fett: 9 g

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.

Rezepte die Ihnen gefallen könnten