Zentrum der Gesundheit
  • Pfeffersauce
23 März 2022

Pfeffersauce

Diese kräftige Sauce mit Portwein erhält durch den grünen Pfeffer ein angenehm pikantes Aroma. Sie passt hervorragend zu herzhaften Gerichten aller Art.

Autor: Nikola

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 320 ml; 3 - 4 Portionen

Für die Pfeffersauce

  • 100 g Zwiebeln
  • ¾ EL grüner Pfeffer, aus dem Glas
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 TL Tomatenmark
  • 50 ml roter Portwein (alternativ Rotwein)
  • 50 ml Aceto Balsamico
  • 150 ml Wasser
  • 1 - 2 EL Yaconsirup
  • 20 ml Tamari (Sojasauce)
  • 50 ml Soja-, oder Hafersahne
  • 1 ½ TL Kartoffelstärke
  • Kristallsalz
Nährwerte pro Portion
Kalorien 51 kcal
Kohlenhydrate 9 g
Eiweiss 1 g
Fett 1 g
Ballaststoffe 1 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Koch-/Backzeit 10 Minuten

1. Schritt

Die Zwiebeln fein würfeln und den grünen Pfeffer über einem kleinen Sieb abtropfen lassen.

Einen Topf mit etwas Erdnussöl erhitzen und die Zwiebelwürfel 5 Min. leicht anbraten. Dann 1 TL Tomatenmark 1 Min. mitbraten; mit 50 ml Portwein ablöschen und kurz verdampfen lassen.

2. Schritt

Dann 50 ml Aceto Balsamico, 150 ml Wasser, 1 EL Yaconsirup sowie 20 ml Tamari einrühren, einmal aufkochen und 5 Min. leicht köcheln lassen. Den abgetropften Pfeffer und 50 ml Sojasahne hinzufügen, 1 ½ TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser verrühren und damit abbinden; mit Salz und ggf. Yaconsirup abschmecken.

Tipp:

Die Pfeffersauce passt zu etlichen herzhaften Gerichten, wie z. B. zu unseren Brot-Gnocchi oder Bratlingen.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit