Zentrum der Gesundheit
  • Kartoffel-Maronensuppe in weisser Schale serviert
01 Oktober 2023

Kartoffel-Maronen-Suppe

Mit diesem Rezept stellen wir dir eine Kartoffel-Maronen-Suppe vor, die aussergewöhnlich köstlich schmeckt! Sie ist mild-würzig, sehr ausgewogen im Geschmack und herrlich cremig. Zudem ist sie kalorienarm und ganz einfach nachzukochen – überzeuge dich selbst.

Rezeptentwicklung: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kartoffel-Maronen-Suppe

  • 180 g Maronen, TK + geschält
  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend
  • 200 g Karotten
  • 200 g Knollensellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 4 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 kleiner roter Apfel
  • 2 Prisen Muskatnusspulver
  • 2 Prisen Bourbon-Vanillepulver
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • ½ EL Zitronensaft

Für das Topping

  • 1 EL Margarine
  • 5 Maronen (siehe oben)
  • 1 kleiner roter Apfel
  • 2 EL Mandeln, geschält
  • 1 TL Majoran-Blättchen
Nährwerte pro Portion
Kalorien 331 kcal
Kohlenhydrate 49 g
Eiweiss 5 g
Fett 12 g

Zubereitung

Drucken
Zubereitungszeit:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 25 Minuten

1. Schritt

180 g Maronen auftauen lassen; davon 5 Stk. zur Seite legen. Währenddessen 200 g Kartoffeln schälen und würfeln; 200 g Karotten schälen und würfeln; 200 g Knollensellerie schälen und würfeln; 1 rote Zwiebel schälen und grob zerkleinern; den Knoblauch schälen und hacken, 1 EL Ingwer fein reiben.

2. Schritt

Einen breiten Topf mit 4 EL Erdnussöl erhitzen und die Kartoffelwürfel mit den Karotten- und Selleriewürfeln, den aufgetauten Maronen und den zerkleinerten Zwiebeln ca. 5 Min. anbraten. Dann den gehackten Knoblauch und den geriebenen Ingwer dazugeben und unter Rühren 1 Min. mitbraten.

Mit 1 Ltr. Gemüsebrühe ablöschen, einmal aufkochen lassen; mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Hitze stark reduzieren und 15 Min. leicht köcheln lassen; dabei ab und zu umrühren.

3. Schritt

Den Apfel schälen, entkernen, grob zerkleinern und nach 15 Min. mit je 2 Prisen Muskatnuss und Vanille sowie mit 1 EL Tamari ebenfalls in die Suppe geben und verrühren. Anschliessend die Suppe in einem Standmixer pürieren.

In der Zwischenzeit für das Topping 5 Maronen (siehe Step 1) in kleine Würfel schneiden; den Apfel in 8-mm-Würfel schneiden; 2 EL Mandeln grob hacken; 1 TL Majoranblättchen zupfen.

4. Schritt

Für das Topping in einer kleinen Pfanne 1 EL Margarine zerlassen und die Maronenwürfel mit den Apfelwürfeln sowie mit den gehackten Mandeln ca. 4 Min. anbraten; dann aus der Pfanne nehmen und kurz zur Seite stellen.

Die Suppe mit ½ EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und anrichten. Dann das Topping darüber verteilen und mit den Majoran-Blättchen garniert servieren.

Tipp: Dazu passen noch kross gebratene Croûtons; dann ist die Suppe allerdings nicht mehr basisch.

Unser Hinweis:

Wir würden uns über deinen Besuch bei unserer Online-Kochschule sehr freuen! Hier findest du alle Kochkurse und weitere Informationen: www.vegane-kochschule.online/s/vegane-kochschule

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit