Zentrum der Gesundheit
  • Asiatischer Tan Tan Salat
18 August 2022

Tan Tan Salat - Sojahack im Salatblatt

Für den asiatischen Tan Tan Salat wird würzig abgeschmecktes Sojahack in knackige Salatblätter gewickelt und so in den Mund gesteckt – eine tolle Kombination!

Autor: Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für den Salat

  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL + 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 100 g Soja-Granulat
  • 2 Mini Lattich (Romanasalat)
  • 4 EL Reisessig
  • 2 EL Yaconsirup
  • 1 TL Bio-Maisstärke
  • 3 EL Wasser
  • 2 Prisen Chiliflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Schnittlauch
  • Erdnussöl, hitzebeständig
  • 4 EL Mayonnaise, vegan
Nährwerte pro Portion
Kalorien 262 kcal
Kohlenhydrate 24 g
Eiweiss 8 g
Fett 14 g
Ballaststoffe 4 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

300 ml Gemüsebrühe einmal aufkochen, 2 EL Tamari einrühren und den Herd abschalten. Dann 100 g Soja-Granulat hineingeben und 10 Min. ziehen lassen; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen. Parallel dazu die Blätter des Lattichs auseinanderzupfen.

In der Zwischenzeit für die Sauce 4 EL Reisessig, 2 EL Yaconsirup, 1 EL Tamari, 1 TL Maisstärke, 3 EL Wasser und 2 Prisen Chiliflocken in einer Schüssel gut verrühren; mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Schritt

Die Zwiebeln fein würfeln; den Knoblauch fein hacken; den Schnittlauch in fein schneiden. Dann eine Pfanne mit etwas Erdnussöl auf mittlerer Stufe erhitzen und das abgetropfte Soja Hack zusammen mit den Zwiebelwürfeln und dem gehackten Knoblauch 3 Min. anbraten. Mit der Sauce ablöschen und ca. 1 Min. unter Rühren kochen lassen, bis die Sauce angedickt ist; auf einen Teller geben.

Die Lattichblätter auf einer Platte anrichten und das gebratene Soja Hack gleichmässig darauf verteilen. Dann mit Mayonnaise beträufeln und mit Schnittlauch garniert servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit