Hauptgerichte

Spargel-Tofu-Pfanne

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 17.05.2018
  • 0 Kommentare
Spargel-Tofu-Pfanne
© ZDG

Dieses Pfannengericht stellt eine gelungene Abwechslung zur herkömmlichen Spargel-Zubereitung dar. Und da die Spargelsaison nur sehr kurz ist, sollten Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diese neue Spargel-Variation kennen zu lernen. Die Kombination von weissen und grünen Spargeln mit Räuchertofu, Chili und Ingwer erscheint Ihnen vielleicht gewagt, doch ganz sicher nur solange, bis Sie das Gericht probiert haben.

Zutaten für 2 Portionen

Für die Spargel-Tofu-Pfanne

  • 300 g weisser Spargel – schälen, den holzigen Teil abschneiden, schräg in 2-cm-grosse Stücke schneiden
  • 300 g grüner Spargel – den holzigen Teil abschneiden, schräg in 2-cm-grosse Stücke schneiden
  • 200 g geräucherter Tofu – in 1-cm-grosse Würfel schneiden

Flüssige Zutaten und Gewürze 

  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL Tamarisauce
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL fein gehackter Ingwer 
  • 1 milde rote Chilischote – entkernen, in feine Streifen schneiden
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

1 EL Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Den Tofu darin scharf anbraten, dann mit 1 EL Tamari ablöschen und kurz einkochen lassen. Schliesslich aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.

Die Pfanne erneut erhitzen und den Ingwer im restlichen Kokosöl kurz anbraten. Dann den weissen Spargel dazugeben und scharf anbraten. Nach etwa 2 Minuten auch den grünen Spargel in die Pfanne geben und kurz anbraten. Dann die Hitze reduzieren, die Chilistreifen dazugeben und mitdünsten.

Mit Wasser ablöschen, das restliche Tamari und den Yaconsirup dazugeben und das Ganze leicht köcheln lassen, bis die Flüssigkeit eingekocht und der Spargel gar ist. Er darf noch etwas Biss haben.

Dann abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Schliesslich den Tofu wieder zurück in die Pfanne geben und darin erhitzen. Das Ganze schön durchschwenken, auf zwei Teller verteilen und zusammen mit einem Basmatireis oder Thai-Nudeln geniessen.

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube.

Erfahren Sie mehr über Spargel.

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit