Winter-Smoothie Nr. 1 – Zutaten für zwei Smoothies

  • Saft aus 8 bis 10 Mandarinen oder Clementinen
  • 2 Bananen
  • 2 cm einer Ingwerwurzel (kann für Kinder auch weg gelassen werden)
  • ½ Teelöffel gemahlener Kardamom (oder Lebkuchengewürz)
  • 1 Teelöffel Bio-Vanillepulver
  • 1-2 Handvoll frischer Spinat (oder 1 bis 2 EL Spinatpulver)
  • 2 EL weisses Mandelmus
  • 300 ml Wasser bzw. so viel Wasser, bis die Ihnen angenehme Konsistenz erreicht ist

Winter-Smoothie Nr. 2 – Zutaten für zwei Smoothies

  • Saft von 4 Orangen
  • 1 Banane
  • 1 kleine Mango oder ½ grosse Mango
  • 5 über Nacht in 150 ml Wasser eingeweichte und entsteinte Dörrpflaumen
  • ½ Teelöffel Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Chilipulver/Cayennepfeffer – nur wenn gewünscht
  • 1-2 Handvoll Feldsalat (oder 1 bis 2 EL Brennnesselpulver)
  • 2 EL Cashewmus
  • So viel Wasser, bis die Ihnen angenehme Konsistenz erreicht ist

Grüne Pulver für grüne Smoothies

Wie Sie schon oben bei den Zutaten gesehen haben, gibt es manche grüne Blattgemüse praktischerweise auch in Pulverform.

Wenn Sie also einmal kein frisches Grün zu Hause haben, nehmen Sie für Ihren grünen Smoothie einfach 1 bis 2 Esslöffel eines grünen Pulvers Ihrer Wahl:

Das kann Spinat- oder Brennnesselpulver sein. Doch stehen auch Petersilienblattpulver und Brokkolipulver sowie für Wildkräuterfans das Löwenzahnblattpulver zur Verfügung.

Natürlich kann man auch verschiedene Grüngemüsepulver gleichzeitig in den grünen Smoothie geben. Denn je mehr grüne Gemüse er bekanntlich enthält, umso zahlreicher und vielfältiger wird sein Vitalstoffgehalt, umso höher klettert sein Basenpotential und umso stärker werden seine antioxidativen Leistungen.

Nun aber rasch zur Zubereitung :-)

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen leistungsfähigen Mixer (z. B. Bianco Puro) und mixen Sie 45 bis 60 Sekunden. Wenn Sie möchten, dass Ihr Smoothie nicht nur über die wärmenden Gewürze Ihre innere Hitze anfacht, sondern auch über seine Temperatur, mixen Sie ihn einfach so lange, bis er handwarm ist und geniessen Sie ihn dann im Kerzenschein.

Verwandte Artikel

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft geht bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht. Lernen Sie bei der Akademie der Naturheilkunde die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise sowie physischem und psychischem Wohlbefinden kennen.

Die Akademie der Naturheilkunde bildet interessierte Menschen wie Sie in rund 16 Monaten zum ganzheitlichen Ernährungsberater aus. Bestellen Sie hier die kostenlose Infobroschüre.