Algen und Co

Die sensationellen Wirkungen der Spirulina-Alge

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 10.01.2018
  • 2 Kommentare
Die sensationellen Wirkungen der Spirulina-Alge
© mama_mia - Shutterstock.com

Die Spirulina Alge ist für ihre Vitalstoffvielfalt ebenso bekannt wie für ihren hohen Chlorophyllanteil. Ihr Proteingehalt von bis zu 70 Prozent - in Verbindung mit der enorm hohen Bioverfügbarkeit ihrer Vital-und Nährstoffe - ist beeindruckend. So wundert es nicht, dass die regelmässige Einnahme der zudem basischen Alge eine überragend positive Wirkung bei vielen Erkrankungen zeigt. Angefangen bei der Prävention, über Erkrankungen wie Anämie oder Immunschwäche, bis hin zur Krebserkrankung ist die Einnahme der Spirulina-Alge sehr zu empfehlen.

Auch ältere Menschen profitieren von den Spirulina-Algen

Ältere Menschen, die unter Anämie oder einer altersbedingten Schwächung des Immunsystems leiden, können durch eine regelmäßige Einnahme der Spirulina-Alge als Nahrungsergänzung ihre gesundheitliche Situation signifikant verbessern.

Dies bestätigten amerikanische Wissenschaftler in einer Studie, an der 40 Probanden teilnahmen, die an einer oder an beiden Erkrankungen litten und das Alter von mindestens 50 Jahre überschritten hatten.

Spirulina Tabletten

Die Aufgabe der Probanden war einfach

Den Studienteilnehmern wurde aufgetragen, über einen Zeitraum von drei Monaten täglich die Spirulina-Algen als Nahrungsergänzung einzunehmen.

Während des Studienverlaufs überwachten die Wissenschaftler einerseits das Blutbild der Probanden und andererseits die Aktivität des Enzyms Indolamin-2,3-Dioxygenase (IDO). Beide Messdaten stellen wichtige Indikatoren für die Aktivität des Immunsystems dar.

Die einzelnen Messungen wurden zu Beginn der Studie, sowie nach sechs und nach 12 Wochen der Spirulina-Einnahme durchgeführt und schliesslich ausgewertet.

Männer und Frauen reagierten gleich, aber unterschiedlich schnell

Die Analyse der Daten ergab, dass während der dreimonatigen Einnahme der Spirulina-Alge die durchschnittliche Hämoglobinmenge pro roter Blutzelle - das so genannte Erythrozytenvolumen - bei beiden Geschlechtern erheblich zugenommen hatte.

Obwohl bei den Frauen ebenso wie bei den Männern sowohl das Volumen der der roten Blutkörperchen als auch die Konzentration der weissen Blutkörperchen anstieg, zeigte sich bei den Frauen die positive Auswirkung der Spirulina-Einnahme schneller.

Das Fernstudium der ganzheitlichen Ernährungsberatung

Spirulina hilft bei Anämie und Immunschwäche

Die Veröffentlichung der Studie im Fachmagazin "Cellular & Molecular Immunology" beschrieb in ihrer Zusammenfassung:

"Bei der Mehrheit der Studienteilnehmer konnte nach sechs beziehungsweise zwölf Wochen der regelmässigen Spirulina-Einnahme eine gesteigerte IDO-Aktiviät und gleichzeitig ein Anstieg der weißen Blutkörperchen nachgewiesen werden.
Die Spirulina-Alge könnte demnach bei älteren Patienten sowohl deren Anämie als auch die Immunschwäche deutlich verbessern. Daher werden wir die Durchführung gross angelegter Humanstudien anregen.
Wir wollen feststellen, ob sich dieses völlig unbedenkliche Nahrungsergänzungsmittel auch in randomisierten klinischen Studien als nützlich erweisen wird."

Spirulina bei Allergien, erhöhtem Cholesterin und Krebs

Die Spirulina-Alge hat darüber hinaus noch viele weitere positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit. So kann die Alge allergische Reaktionen abschwächen, den Cholesterinstoffwechsel verbessern und das Krebsrisiko senken. Viele frühere Studien – darunter auch eine, die im Jahr 2010 im Fachblatt "Cardiovascular Therapeutics" erschien – zeigten, dass die regelmässige Einnahme grösserer Spirulina-Mengen eine ganze Reihe von Erkrankungen – so zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen und entzündliche Krankheitsgeschehen verhindern oder sogar heilen kann.

Die Wirkung der Spirulina wurde in vitro und in vivo bestätigt

Die amerikanische Autorin Kelly J. Moorhead schreibt in ihrem Buch "Spirulina - Nature’s Superfood":

"In Versuchsreihen konnte sowohl in vitro (imLabor) als auch in vivo (im lebenden Organismus) nachgewiesen werden, dass Spirulina unter anderem bei der Behandlung bestimmter Allergien, Anämie, Leberschäden, viralen und kardiovaskulären Erkrankungen, Hyperglykämie (hoher Blutzucker), Hyperlipidämie (hohe Cholesterin- und Triglyceridwerte), entzündlichen Erkrankungen und auch bei Krebs effektiv eingesetzt werden kann."

Können Sie sich vorstellen, welche Wirkung die Spirulina-Algen in Verbindung mit einer gesunden, basischen Ernährungsweise haben würden?

Nachstehend führen wir einige Studien auf, die die Wirksamkeit der Spirulina-Alge in Bezug auf unterschiedliche Erkrankungen belegen.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Artikel

Schlagwörter

Teilen Sie diesen Artikel

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit

Zuletzt kommentiert

Anonym schrieb am 06.05.2017

Hallo Zentrum der Gesundheit - Team, leider habe ich die Kommentarfunktion unterhalb des betreffenden Textes nicht gefunden. Es handelt sich aber eher um eine allgemeine Frage zu Spirulina. Durch meine Schwiegermutter bin ich auf Spirulina gestoßen. Nur ist es so, dass ich mich aktuell in der 14. SSW befinde und zuvor nie Spirulina eingenomme habe. Ist die Einnahme von Spirulina in der Schwangerschaft grundsätzlich unbedenklich? Grüße

Antwort vom Zentrum der Gesundheit

Aus unserer Sicht spricht nichts gegen die Einnahme von Spirulina in normalen Dosen (4 g täglich) während der Schwangerschaft. Spirulina ist eine Nahrungsergänzung, die reichlich Chlorophyll, Folsäure und viele weitere interessante Vitalstoffe liefert.

Ihr Team vom
Zentrum der Gesundheit

Alle 2 Kommentare anzeigen

Quellen