Brotaufstriche

Auberginen-Aufstrich

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • aktualisiert: 08.11.2018
  • 0 Kommentare
Auberginen-Aufstrich
© Nataliia Leontieva – Shutterstock.com

Auberginen weisen einen hohen Gehalt an Kaffeesäure auf, der eine antibakterielle, antioxidative und antikanzerogene Wirkung nachgesagt wird. Neben der Kaffeesäure sind auch die in der Aubergine enthaltenen Terpene eine ebenso wertvoller Inhaltsstoff, denn auch sie sollen eine krebshemmende Wirkung besitzen.

Zutaten

Für den Aufstrich

  • 1 grosse Aubergine
  • 2 Knoblauchzehen - halbieren

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 3 EL Tahin (Sesampaste)
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Kristallsalz

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Auberginen waschen und an verschiedenen Stellen mit der Gabel anpiken. Auf ein Backblech legen und 30-45 Minuten backen, bis die Aubergine weich wird und anfängt, einzufallen.

Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Nachdem die Aubergine genügend abgekühlt ist, das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen oder die Haut einfach abziehen. Im Mixer mit den restlichen Zutaten zu einer weichen Massen pürieren.Tipp: Kühl serviert wird aus diesem Aufstrich ein feines Mus.

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit