Zentrum der Gesundheit
  • Wärmender Winter-Smoothie
21 Juli 2022
1 min

Wärmender Winter-Smoothie

Grüne Smoothies im Winter? Ja, grüne Smoothies können auch wärmen. Es kommt ganz auf die Rezeptur an. Grüne Smoothies sind daher nicht nur im Sommer, sondern genauso im Winter köstlich-gesunde und natürlich hochbasische Zwischenmahlzeiten. Unsere grünen Winter-Smoothies sind ideal für kalte und ungemütliche Tage. Sie wärmen von innen und schenken Ihnen gleichzeitig ihre smoothie-typische Vielfalt an vitalisierenden Powerstoffen.

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Winter-Smoothie Nr. 1 – Zutaten für zwei Smoothies

  1. Saft aus 8 bis 10 Mandarinen oder Clementinen
  2. 2 Bananen
  3. 2 cm einer Ingwerwurzel (kann für Kinder auch weg gelassen werden)
  4. ½ Teelöffel gemahlener Kardamom (oder Lebkuchengewürz)
  5. 1 Teelöffel Bio-Vanillepulver
  6. 1-2 Handvoll frischer Spinat (oder 1 bis 2 EL Spinatpulver)
  7. 2 EL weisses Mandelmus
  8. 300 ml Wasser bzw. so viel Wasser, bis die Ihnen angenehme Konsistenz erreicht ist

Winter-Smoothie Nr. 2 – Zutaten für zwei Smoothies

  1. Saft von 4 Orangen
  2. 1 Banane
  3. 1 kleine Mango oder ½ grosse Mango
  4. 5 über Nacht in 150 ml Wasser eingeweichte und entsteinte Dörrpflaumen
  5. ½ Teelöffel Lebkuchengewürz
  6. 1 Prise Chilipulver/Cayennepfeffer – nur wenn gewünscht
  7. 1-2 Handvoll Feldsalat (oder 1 bis 2 EL Brennnesselpulver)
  8. 2 EL Cashewmus
  9. So viel Wasser, bis die Ihnen angenehme Konsistenz erreicht ist

Grüne Pulver für grüne Smoothies

Wie Sie schon oben bei den Zutaten gesehen haben, gibt es manche grüne Blattgemüse praktischerweise auch in Pulverform.

Wenn Sie also einmal kein frisches Grün zu Hause haben, nehmen Sie für Ihren grünen Smoothie einfach 1 bis 2 Esslöffel eines grünen Pulvers Ihrer Wahl:

Das kann Spinat- oder Brennnesselpulver sein. Doch stehen auch Petersilienblattpulver und Brokkolipulver sowie für Wildkräuterfans das Löwenzahnblattpulver zur Verfügung.

Natürlich kann man auch verschiedene Grüngemüsepulver gleichzeitig in den grünen Smoothie geben. Denn je mehr grüne Gemüse er bekanntlich enthält, umso zahlreicher und vielfältiger wird sein Vitalstoffgehalt, umso höher klettert sein Basenpotential und umso stärker werden seine antioxidativen Leistungen.

Nun aber rasch zur Zubereitung :-)

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen leistungsfähigen Mixer (z. B. Bianco Puro) und mixen Sie 45 bis 60 Sekunden. Wenn Sie möchten, dass Ihr Smoothie nicht nur über die wärmenden Gewürze Ihre innere Hitze anfacht, sondern auch über seine Temperatur, mixen Sie ihn einfach so lange, bis er handwarm ist und geniessen Sie ihn dann im Kerzenschein.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit