Zentrum der Gesundheit
Geröstete Kastanien mit Rosenkohl und Räuchertofu

Geröstete Kastanien mit Rosenkohl und Räuchertofu

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) - Esskastanien überzeugen nicht nur durch ihren köstlichen Geschmack, sondern bestechen vor allem durch ihre enorme Vielfalt an Inhaltsstoffen. So enthalten sie wertvolle Kohlenhydrate, hochwertiges Eiweiss, Ballaststoffe sowie unzählige Vitamine und Mineralstoffe. In der Esskastanie sind nahezu alle lebenswichtigen Nährstoffe vereint. Zudem ist sie glutenfrei und basisch.

Zutaten und Zubereitung "Geröstete Kastanien mit Rosenkohl und Räuchertofu"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Esskastanien - an der Unterseite mit einem scharfen Messer anritzen
  • 500 g Rosenkohl – putzen und am unteren Ende kreuzweise einritzen
  • 200 g Räuchertofu
  • 1 Zwiebel – fein hacken
  • 50 g Butter oder Ghee (alternativ vegane Butter)
  • 120 ml Wasser
  • Saft 1 kleinen Zitrone
  • Muskatnuss
  • Salz und Pfeffer

Tofu-Marinade:

  • 4 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 TL Kurkuma
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • ½ - 1 TL Chilipulver

Zubereitung:

Die Kastanien an der Unterseite mit einem scharfen Messer anritzen. Dann in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und aufkochen lassen. Die Hitze etwas reduzieren und die Kastanien etwa 20 Minuten darin garen.

Das Wasser abgiessen und die Kastanien und fliessend kaltem Wasser abschrecken, bevor dann die Schalen und Häutchen entfernt werden.

In der Zwischenzeit den Tofu der Länge nach in 3 gleich grosse Stücke und dann am kurzen Ende in etwa 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben in eine Schüssel geben und mit Kurkuma, Kreuzkümmel und Chili würzen. Anschliessend Die Sojasauce darüber giessen, alles gut miteinander vermischen und die Marinade beiseite stellen.

Die Hälfte der Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin bei geringer Hitze 5 Minuten glasig dünsten. Den Rosenkohl, das Wasser und den Zitronensaft zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und abgedeckt 10 Minuten leicht köcheln lassen. Anschliessend den Rosenkohl mit einem Schaumlöffel aus dem Sud nehmen.

In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 °C vorheizen und eine Auflaufform einfetten.

Die Kastanien in die Form legen, den Rosenkohl dazugeben und mit der Hälfte des Kochsuds übergiessen. Zwei Drittel der restlichen Butter in Flöckchen darauf verteilen und für 30 Minuten in den Backofen geben.

In der Zwischenzeit die übrig gebliebene Butter in einer Pfanne erhitzen und den Tofu mit der Marinade darin scharf anbraten, bis die Marinade verdampft ist.

Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen, die Tofu-Stücke unterheben und servieren.

 



Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal