Gemüsegerichte

Kastanien-Torte auf blauen Kartoffeln

  • Autor: Zentrum der Gesundheit
  • veröffentlicht: 12.12.2013
  • 0 Kommentare
Kastanien-Torte auf blauen Kartoffeln

Die pikante Kastanien-Torte ist eine vegane Torte, die auch Kindern wunderbar schmeckt. Kastanien sind überdies basisch, glutenfrei und nährstoffreich. Das Supergemüse Rosenkohl punktet als Beilage mit seinem enormen Vitamin-C-Gehalt und die Linsen versorgen mit hochwertigen Proteinen, Mineralien und weiteren Vitaminen. Die geschmackliche Vollendung schenkt eine cremige Mandelsauce. Guten Appetit!

Zutaten für 4 Portionen

Für die Kastanienmasse

  • 150 g gekochte Esskastanien*
  • 100 g rote Linsen

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL schwarze Senfkörner
  • 150 ml Gemüsebrühe (selbst gemacht mit frischem Gemüse, Kräutern und Gewürzen)
  • 1 EL getrocknete Wacholderbeeren
  • 1 Msp. Kardamom gemahlen
  • 1 Msp. gemahlener Galgant
  • ¼ TL naturbelassenes Salz

Für das Champignon-Paprika-Gemüse

  • 100 g Champignons
  • 100 g Paprika
  • 1 Knoblauchzehe

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 TL Himalaya Black Salt (z. B. von Cosmoveda oder Rauchsalz)

Für die blauen Kartoffeln und den Röschenkohl

  • 400 - 500 g Rosenkohl
  • 16 kleine blaue Kartoffeln

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Zweig Rosmarin
  • Etwas Salz
  • 3 EL Mandelblättchen

Für die Mandel-Sauce

  • 600 ml Mandelsahne (z. B. Mandel Cuisine)
  • 3 EL Paprika Edelsüss
  • 1 EL gemahlene Leinsaat (z. B. im Personal Blender) oder Lupinenmehl
  • Etwas naturbelassenes Salz

Für die Deko

  • 3 EL Mandelblättchen – in wenig Kokosöl leicht geröstet

Zubereitung

*Esskastanien können gekocht (und vakuumiert) gekauft werden. Natürlich kann man sie auch selbst kochen – und zwar so:

Esskastanien mit einem Messer kreuzförmig an der flachen Seite (gegenüber der Seite mit der Spitze) einritzen und in einen Topf geben. Den Topf so weit mit Wasser füllen, dass die Kastanien gerade bedeckt sind. Die Kastanien bei geschlossenem Deckel 15 bis 20 Minuten lang kochen bzw. so lange, bis die Esskastanien weich sind. Giessen Sie das Wasser dann ab. Lassen Sie die Kastanien etwas abkühlen. Während des Kochens ist die Schale an den eingeritzten Stellen aufgeplatzt, so dass die Kastanien schliesslich leicht geschält werden können. Entfernen Sie auch die feine braune Haut. Jetzt können sie die Kastanien weiter verarbeiten.

Zubereitung Kastanienmasse:

Kokosöl in einer hohen Pfanne schmelzen und die Senfkörner darin 2-3 Minuten rösten. Rote Linsen, Esskastanien, und Gewürze dazugeben und in der Gemüsebrühe ca. 10 Minuten köcheln. Topf vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel noch 5 Minuten ausquellen lassen. Darauf achten, dass die roten Linsen auch weich sind.

Zubereitung Champignon-Paprika-Gemüse:

Champignon putzen, Paprika waschen und mit dem Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Rosmarin abzupfen und die Blätter in kleine Stücke hacken. Kokosöl in einer Pfanne schmelzen und alle Zutaten ca. 15 Minuten darin köcheln, immer wieder wenden. Die Maronenmasse mit dem Champignon-Paprika-Gemüse mischen. Eventuell warm stellen!

Zubereitung Blaue Bratkartoffeln mit Röschenkohl:

Die Rosenkohl-Röschen putzen und in Salzwasser ca. 10 Minuten gar kochen; Kartoffeln in Salzwasser weich kochen.

In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen. Kartoffeln schälen und vierteln, zusammen mit dem Rosmarin-Stängel auf mittlerer Hitze 5-8 Minuten leicht anbraten. Die Rosenkohl-Röschen halbieren und zusammen mit den Mandelblättchen zu den Kartoffeln geben. Alle Zutaten noch ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze weiter braten. Rosmarin-Stängel herausnehmen und nach Bedarf salzen.

Zubereitung Mandelsauce:

Mandel-Cuisine mit Paprika, Salz und Leinmehl kurz aufkochen lassen.

Fertigstellung der Kastanien-Torte:

Die Kartoffel-Röschenkohl-Mischung auf einer Platte verteilen. Einen Torten-Ring darauf in die Mitte setzen und die heisse Kastanien-Champignon-Paprika-Mischung darin leicht festdrücken. Den Ring vorsichtig wieder abnehmen.

Mandelsauce und Mandelblättchen darüber verteilen und servieren. Guten Appetit!

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube

Das Kurkumakochbuch vom Zentrum der Gesundheit

Gefällt Ihnen dieses Rezept?

Wir würden uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen!

Mehr zu diesem Rezept

Schlagwörter

Teilen Sie dieses Rezept

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir freuen uns immer sehr über Ihre Kommentare. Bitte schreiben Sie uns sonntags und montags. Beachten Sie dabei bitte, dass in Ihren Kommentaren keine Markennamen und auch keine Fremdlinks genannt werden dürfen bzw. falls doch, dass diese von uns vor Veröffentlichung des Kommentars entfernt werden.

Lieben Dank für Ihr Verständnis und bis bald,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit