Zentrum der Gesundheit
  • Menschen in Trauer
20 September 2022
2 min

Lebenserwartung: Stärkster Rückgang seit 100 Jahren

Die Lebenserwartung ist in den letzten zwei Jahren beinahe weltweit gesunken – besonders stark in den USA aber auch in Europa. Dafür verantwortlich ist nicht nur die Corona-Pandemie. Was Sie tun können, um Ihre eigene Lebenserwartung positiv zu beeinflussen, erfahren Sie hier.

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Lebenserwartung neu bei rund 76 Jahren

Die Lebenserwartung in den USA verzeichnet aktuell den stärksten Rückgang seit einem Jahrhundert: Von 2019 bis 2021 ist sie von 78,8 auf 76,1 Jahre gesunken. Einen solchen Rückgang innerhalb von zwei Jahren gab es zuletzt von 1921 bis 1923 ( 1 ) ( 2 ).

In der damaligen Nachkriegszeit lag die Lebenserwartung gerade einmal bei 57,2 Jahren. Erst 1924 kam es zu einem wirtschaftlichen Aufschwung, der die „Goldenen Zwanziger“ einläutete. Heute liegt die Lebenserwartung auf demselben Niveau wie letztmalig im Jahr 1996.

Dies geht aus einem provisorischen Bericht des amerikanischen Centers for Disease Control and Prevention (CDC) hervor. Die Lebenserwartung gibt an, wie lange Menschen leben, wenn die Umstände ihres Geburtsjahres für ihre gesamte Lebenszeit konstant bleiben würden. Kinder, die im Jahr 2021 in den USA zur Welt kamen, würden demnach rund 76 Jahre leben.

Lebenserwartung sinkt nicht erst seit Covid-19

Wenig überraschend ist die Corona-Pandemie einer der Hauptgründe für den Rückgang. Ein Abwärtstrend zeigte sich jedoch schon lange vor Corona, wie wir in einem Artikel von 2011 bereits berichteten: Die Lebenserwartung sinkt wieder

Neben Covid-19 identifizierte das CDC weitere Ursachen für die sinkende Lebenserwartung:

  1. Unbeabsichtigte Verletzungen / Unfälle (wobei rund die Hälfte davon auf Überdosierungen von Drogen und Medikamenten zurückgeht)
  2. Herzerkrankungen
  3. Chronische Lebererkrankungen / Zirrhose (Vernarbung der Leber)
  4. Selbstmord
  5. Grippe / Lungenentzündungen
  6. Atemwegserkrankungen
  7. Alzheimer
  8. Parkinson

Lebenserwartung in Europa höher aber dennoch sinkend

In Europa ist die Lebenserwartung im Durchschnitt höher als in den USA. Den Spitzenplatz belegt Liechtenstein, gefolgt von der Schweiz und Spanien. Österreich und Deutschland liegen im oberen Mittelfeld. Von den 33 untersuchten Ländern belegt Bulgarien den letzten Platz ( 3 ):

  1. Liechtenstein: 84,4 Jahre
  2. Schweiz: 84 Jahre
  3. Spanien: 83,3 Jahre
  4. Österreich: 81,3 Jahre
  5. Deutschland: 80,9 Jahre
  6. Bulgarien: 71,4 Jahre

Jedoch sank die Lebenserwartung 2020 auch in Europa. Eine Forschergruppe untersuchte den Einfluss von Covid-19 in 37 Ländern. Die einzigen europäischen Länder, denen die Corona-Pandemie scheinbar nichts anhaben konnte, sind Norwegen, Dänemark und Island. In Norwegen ist die Lebenserwartung 2020 sogar gestiegen – in Dänemark und Island blieb sie unverändert. In allen anderen europäischen Ländern sank sie – jedoch weniger stark als in den USA ( 4 ) ( 5 ).

Tipps für ein langes und gesundes Leben

Viele der genannten Ursachen für den Rückgang können von jedem Einzelnen sehr gut beeinflusst werden. Denn anders als in der Theorie angenommen wird, bleiben die Umstände des Geburtsjahrs im Laufe des Lebens nicht konstant.

Stattdessen tragen Ihr Lebensstil, Ihre Ernährung, Ihre Fitness und die Umweltbelastungen, denen Sie im Laufe Ihres Lebens ausgesetzt sind, stark dazu bei, ob bei Ihnen Krankheiten auftreten werden, die Ihre Lebenszeit verkürzen könnten. In unserem Artikel Tipps für ein langes, gesundes Leben stellen wir Ihnen Massnahmen vor, mit denen Sie Ihre Chancen auf ein langes, glückliches und beschwerdefreies Leben erhöhen.

Auch einer möglichen Corona-Infektion sind Sie nicht machtlos ausgeliefert. Wie Sie einer Covid-19-Erkrankung bestmöglich vorbeugen können, erfahren Sie in unserem Artikel Covid-19-Prävention: Ist Impfen die einzige Möglichkeit?

Schlussendlich ist nicht nur entscheidend, dass Sie ein hohes Alter erreichen, sondern auch, dass Sie bis an Ihr Lebensende gesund bleiben und Ihr langes Leben entsprechend voll auskosten und geniessen können.

Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel wurde auf Grundlage (zur Zeit der Veröffentlichung) aktueller Studien verfasst und von MedizinerInnen geprüft, darf aber nicht zur Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung genutzt werden, ersetzt also nicht den Besuch bei Ihrem Arzt. Besprechen Sie daher jede Massnahme (ob aus diesem oder einem anderen unserer Artikel) immer zuerst mit Ihrem Arzt.

Liebe Leserinnen und Leser,
Hier haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Artikeln einen Kommentar zu hinterlassen. Wir freuen uns über Lob, aber auch über konstruktive Kritik. Wenn Sie Kritik anbringen, geben Sie bitte auch die Quelle/Studie an, auf die Sie sich beziehen.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit

Quellen
  1. (1) CDC, National Center for Health Statistics, Life Expectancy in the U.S. Dropped for the Second Year in a Row in 2021, 31.08.2022.
  2. (2) Elizabeth Arias, Betzaida Tejada-Vera, Kenneth D. Kochanek, Farida B. Ahmad, Vital Statistics Rapid Release, Provisional Life Expectancy Estimates for 2021, Report No. 23, August 2022.
  3. (3) Statista, Europäische Union: Lebenserwartung bei der Geburt in den Mitgliedstaaten im Jahr 2021 (in Jahren), Stand: Mai 2022.
  4. (4 )Islam N, Jdanov DA, Shkolnikov VM, Khunti K, Kawachi I, White M, Lewington S, Lacey B. Effects of covid-19 pandemic on life expectancy and premature mortality in 2020: time series analysis in 37 countries. BMJ. 2021 Nov 3;375:e066768.
  5. (5) Max-Planck-Gesellschaft, Covid-19 senkt Lebenserwartung in 31 Ländern, 05.11.2022.