Hauptgerichte

Bratlinge aus Quinoa, Spinat und Pilzen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 16.01.2019
Bratlinge aus Quinoa, Spinat und Pilzen
© ZDG/nigelcrane

Diese Quinoa-Bratlinge schmecken fantastisch! Dazu einen cremigen Mayonnaise-Sauerrahm-Dip reichen und Ihre Liebsten werden begeistert sein.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Bratlinge

  • 250 g gemischte Pilze (Champignons, Kräuterseitlinge, Austernpilze) – putzen und in kleine Würfel schneiden
  • 150 g bunte Quinoa – waschen und abtropfen lassen
  • 150 g TK-Spinat – auftauen, auspressen und hacken
  • 80 g Haferflocken
  • 6 g Backpulver
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Erdnussöl
  • 1 TL Tamari (Sojasauce)
  • 30 g Cashewmus
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Msp. Muskat
  • 1 TL fein gehackter Thymian
  • 2 EL fein geschnittener Oregano

Für den Dip

  • 100 g veganer Sauerrahm
  • 4 EL vegane Mayonnaise (selber machen)
  • ½ Bio-Limette – Saft und Abrieb
  • 1 TL Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 2 EL fein geschnittene Petersilie

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 45 Minuten

Die Quinoa in der Gemüsebrühe zusammen mit dem Lorbeerblatt ca. 15 Minuten köcheln und dann ca. 10 Minuten ausquellen lassen. Danach das Lorbeerblatt entfernen. (Falls noch Flüssigkeit vorhanden sein sollte, diese über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.)

In der Zwischenzeit 2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin ca. 5 Minuten scharf anbraten. Dann mit Tamari beträufeln den Thymian dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Pfanne nehmen und in eine Schüssel geben.

Den Ofen auf 80 °C Umluft vorheizen.

Den Spinat mit dem Cashewmus zu den Pilzen geben, gefolgt von Quinoa, Haferflocken, Backpulver und Oregano. Das Ganze gut miteinander vermengen. Dann mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, abschmecken und mit leicht angefeuchteten Händen zu Bratlinge formen.

2 EL Erdnussöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratlinge darin von jeder Seite ca. 4 Minuten goldbraun anbraten. Dann auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben und zum Warmhalten in den Ofen stellen.

In der Zwischenzeit den Sauerrahm in eine Schüssel geben, mit der Mayonnaise verrühren. Den Limettensaft und -abrieb, Xylitol sowie die Petersilie dazugeben, gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zusammen mit den Bratlingen servieren und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 438 kcal
  • Kohlenhydrate: 74 g
  • Eiweiss: 21 g
  • Fett: 52 g

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen