Hauptgerichte

Topinambur-Gemüse mit Shiitake-Pilzen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 18.08.2019
Topinambur-Gemüse mit Shiitake-Pilzen
© ZDG/nigelcrane

Die Kombination der aromatischen Shiitake-Pilze mit der milden Topinambur schmeckt hervorragend. Daher bedarf es auch nur weniger Gewürze, um diese Kombination zu perfektionieren.

Zutaten für 2 Portionen

Für das Topinambur-Gemüse

  • 550 g Topinambur – waschen, schälen und in Scheiben schneiden
  • 200 g Shiitake-Pilze – putzen und in Streifen schneiden
  • 1 rote Zwiebel – schälen, halbieren und in Streifen schneiden
  • 1 kleine Zehe Knoblauch – schälen und hacken

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 4 EL Olivenöl, erhitzbar
  • 1 1/2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL frische Thymianblätter
  • 1 TL gehackter Majoran
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Topinamburscheiben darin kräftig auf beiden Seiten anbraten, bis sie Farbe bekommen. Anschliessend salzen und pfeffern, aus der Pfanne nehmen und auf einen Teller geben.

Das restliche Öl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch darin andünsten. Dann die Pilze dazugeben und kräftig anbraten.

Den Topinambur und die Kräuter unterheben, mit Tamari ablöschen und kurz verdampfen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Das Topinambur-Gemüse portionsweise auf Tellern anrichten und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 552 kcal
  • Kohlenhydrate: 58 g
  • Eiweiss: 9 g
  • Fett: 30 g

Wichtiger Hinweis: Topinambur dient als Präbiotikum den guten Darmbakterien als Nahrung und hat somit einen positiven Einfluss auf die Darmgesundheit. Dennoch sollte man den Körper erst an diese wertvolle Wurzel gewöhnen, da grössere Verzehrmengen anfangs zu Blähungen führen können.

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen