Zentrum der Gesundheit
  • Grüne Bohnen in einer Schüssel angerichtet
18 Januar 2022

Grüne Bohnen mit Tomaten

Grüne Bohnen können mit sehr wenigen Zutaten und Gewürzen auskommen und dennoch ausgezeichnet schmecken – wie diese sehr einfache und schnell zubereitete Beilage eindrücklich zeigt.

Autor: Lucia

Zutaten für 2 Portionen

Für die grünen Bohnen

  • 500 g grüne Bohnen – die Enden abschneiden; die Bohnen in 2-cm-Stücke schneiden
  • 2 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 1 rote Zwiebel – fein würfeln
  • 1 Knoblauchzehe – fein hacken
  • 500 g Tomaten – den Strunk entfernen; die Tomaten in 1-cm-Würfel schneiden
  • 1 TL Yaconsirup
  • 1 TL Bohnenkraut, getrocknet
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 10 Basilikumblätter – in feine Streifen schneiden
Nährwerte pro Portion
Kalorien 226 kcal
Kohlenhydrate 25 g
Eiweiss 11 g
Fett 9 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 15 Minuten

1. Schritt

Die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

Einen Topf mit gesalzenem Wasser aufkochen und die Bohnenstücke 5 Min. kochen; über einem Sieb abgiessen und abtropfen lassen.

3. Schritt

Nach etwa 4 Min. 2 EL Olivenöl in einer grossen Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel zusammen mit dem gehackten Knoblauch ca. 2 Min. dünsten. Dann die abgetropften Bohnen, die Tomatenwürfel, 1 TL Yaconsirup und 1 TL Bohnenkraut dazugeben; mit Salz und Pfeffer würzen. Bei niedriger Temperatur und ohne Deckel 5 - 8 Min. leicht köcheln lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Den Pfanneninhalt anrichten, die Basilikumstreifen unterheben und servieren.

Tipp: Diese Beilage schmeckt z. B. hervorragend zu Bratkartoffeln oder zu pikant gewürzten Bratlingen.

Tags

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit