Zentrum der Gesundheit
  • Lauch in cremiger Sauce an Wildreis
15 September 2021

Lauch in cremiger Sauce an Wildreis

Mit diesem Rezept stellen wir dir ein preiswertes Lauchgemüse-Gericht vor, das ganz einfach zubereitet ist und hervorragend schmeckt. Daher unbedingt ausprobieren.

Autor: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Portionen

Für den Lauch und Wildreis

  • 450 g Lauch – längs halbieren, schräg in 1-cm-Stücke schneiden und gründlich waschen
  • 140 g Wildreis-Mix
  • 1 EL Margarine, vegan + hitzebeständig – (selbermachen)
  • 2 EL gezupfte Petersilie

Für die Béchamelsauce

  • 20 g Margarine, vegan + hitzebeständig
  • 10 g Dinkelmehl, hell
  • 200 ml Gemüsebrühe, kalt
  • 100 ml Sojasahne
  • ½ TL Muskatnusspulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 580 kcal
Kohlenhydrate 66 g
Eiweiss 12 g
Fett 28 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Den Wildreis-Mix nach Packungsangabe weichgaren.

2. Schritt

Für die Béchamelsauce in einem Topf 20 g Margarine zerlassen, danach das Mehl im Sturz dazugeben und mit einer Kelle verrühren. Mit der kalten Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen; dabei ständig Rühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Dann die Sojasahne einrühren und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen. Die Sauce ca. 15 Min. köcheln lassen; dabei hin und wieder umrühren.

3. Schritt

Währenddessen eine Pfanne mit 1 EL Margarine erhitzen und den Lauch ca. 5 Min. leicht anbraten; dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Sobald die Sauce bereit ist, zum Lauch geben und ca. 3 Min. köcheln lassen, bis der Lauch gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Den Wildreis zusammen mit dem cremigen Lauch anrichten und mit Petersilie garniert servieren.

Tipp: Für eine glutenfreie Variante kannst du das Mehl weglassen und stattdessen mit Kartoffelstärke abbinden.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit