Zentrum der Gesundheit
  • Roter Reis mit Pilzen und Gemüse auf einem weissen Teller serviert
22 Februar 2022

Roter Reis mit Pilzen und Gemüse

Dieses asiatische Gericht mit rotem Reis und Pilzen kommt mit wenigen Zutaten aus, ist schnell zubereitet und und schmeckt fantastisch.

Autor: Ben

Zutaten für 2 Portionen

Für den Roten Reis

  • 160 g Venere Reis – über einem Sieb spülen
  • 150 g Kräuterseitlinge – in 3-mm-Scheiben schneiden; ggf. vorher halbieren
  • 100 g Tofu Natur – in 1-cm-Würfel schneiden
  • 70 g Karotten – in feine Würfel schneiden
  • 70 g Edamame, TK – auftauen
  • 1 Stängel Zitronengras – halbieren und mit einem Messergriff aufklopfen

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 480 ml Wasser
  • 3 EL Sesamöl, geröstet
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 497 kcal
Kohlenhydrate 68 g
Eiweiss 25 g
Fett 12 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Für den Venere Reis einen Topf mit 480 ml Wasser füllen und den Reis zusammen mit Kräuterseitlingen, Karotten, Zitronengras und 1 EL Sesamöl zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren, den Topf abdecken und 30 Min. köcheln lassen. Anschliessend das Zitronengras entfernen.

2. Schritt

Etwa 5 Min. vor Garende 2 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Tofu darin goldbraun braten. Dann die aufgetauten Edamame dazugeben, kurz mitbraten, mit Tamari ablöschen und die Flüssigkeit verdampfen lassen.

3. Schritt

Den gegarten Topfinhalt in die Pfanne geben, das Ganze gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Den Pfanneninhalt auf zwei Tellern anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit