Zentrum der Gesundheit
  • Cremige Bohnensuppe mit Petersilie und Knoblauch
23 April 2022

Bohnensuppe mit Petersilie und Knoblauch

Das verwendete Erdnussöl sowie die Kräuter und Gewürze definieren den Geschmack dieser Bohnensuppe komplett neu: Fein-würzig, geschmacklich ausgewogen, cremig und sehr gesund.

Autor: Lucia

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Bohnensuppe

  • 190 g weisse Bohnen, aus dem Glas (netto)
  • 150 g Karotten – schälen und grob würfeln
  • 100 g rote Zwiebel – schälen und grob würfeln
  • 1 kleine Knoblauchzehe – schälen und würfeln
  • 2 EL gehackte Mandeln, weiss – fettfrei rösten

Weitere Zutaten und Gewürze

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 100 ml Sojasahne
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 1 EL Zitronen-Olivenöl, kaltgepresst
  • ½ TL Bohnenkraut
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • 1 TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1/3 TL Paprikapulver, geräuchert
  • 2 EL fein geschnittener Schnittlauch
  • 1 TL gehackte Salbeiblätter
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 235 kcal
Kohlenhydrate 21 g
Eiweiss 9 g
Fett 14 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Bohnensuppe das Erdnussöl in einem Topf erhitzen und die Karotten zusammen mit den Zwiebel und dem Knoblauch bei mittlerer Hitze ca. 4 Min. leicht braten. Die beiden Paprikapulver dazugeben und unter Rühren 1 Min. mitdünsten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.

2. Schritt

Die Bohnen, das Bohnenkraut und den Salbei dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann in einem Standmixer pürieren.

3. Schritt

Anschliessend die Sahne einrühren, Tamari und Edelhefeflocken dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Schritt

Die Bohnensuppe auf vier Schälchen verteilen, mit Zitronen-Olivenöl beträufeln und mit den gerösteten Mandeln sowie dem Schnittlauch bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit