Zentrum der Gesundheit
  • Erbsensuppe mit Tofuwürstchen in einer weissen Schale serviert
30 März 2022

Erbsensuppe mit Tofu-Würstchen

Diese köstliche Erbsensuppe ist sehr aromatisch, mit einem angenehmen Raucharoma. Letzteres stammt von den veganen Würstchen und der Verwendung von Räuchersalz. Die Suppe ist ganz einfach und schnell zubereitet – überzeuge dich selbst!

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 4 Portionen

Für die Erbsensuppe

  • 1 Ltr. Gemüsebrühe
  • 350 g Erbsen, TK
  • 80 g Kartoffeln, mehligkochend – schälen und in kleine Würfel schneiden
  • 100 g Sellerie – in kleine Würfel schneiden
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 1 TL Liebstöckel, getrocknet
  • Räuchersalz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
  • 150 g Karotten – längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden
  • 100 g Zwiebeln – fein würfeln
  • 30 g Lauch – den weissen Teil in feine Ringe schneiden
  • 120 g Bio-Tofu-Würstchen Wiener Art (z. B. von Soyana) – in 1-cm-Scheiben schneiden
  • 1 EL gehackte Petersilie
Nährwerte pro Portion
Kalorien 165 kcal
Kohlenhydrate 19 g
Eiweiss 9 g
Fett 5 g

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Erbsensuppe als Erstes die Zutaten vorbereiten.

2. Schritt

1 Ltr. Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Erbsen zusammen mit den Kartoffel- und Selleriewürfeln 10 Min. weichgaren. Anschliessend mit einem Kartoffelstampfer grob stampfen und mit 1 Prise Muskat, 1 TL Liebstöckel sowie Räuchersalz und Pfeffer abschmecken.

3. Schritt

Dann 1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Karottenscheiben zusammen mit den Zwiebelwürfeln 3 Min. schmoren; die Lauchringe dazugeben und 2 Min. mitschmoren.

4. Schritt

Den Pfanneninhalt und die Würstchenscheiben in die Suppe geben, einmal aufkochen lassen und den Herd abschalten; abgedeckt 10 Min. ziehen lassen.

5. Schritt

Die Erbsensuppe nochmals abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreut servieren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit