Backwaren

Rohkost-Kräcker

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 19.11.2018
  • 0 Kommentare
Rohkost-Kräcker
© ZDG/nigelcrane

Gekeimter Buchweizen ist ideal für die schnelle und gesunde Küche: Aktive Enzyme, viele Vitalstoffe und leicht verdauliche Proteine sind in unseren Kräckern enthalten.

Zutaten für ca. 8 Kräcker

Für die Kräcker

  • 125 g Buchweizen – gekeimt*
  • 15 g Karotte – schälen und fein raffeln
  • 10 g Sellerie ­– schälen und fein raffeln
  • 1 EL Leinsamen geschrotet
  • 1 EL Sesam hell
  • 1 TL Leinsamen gemahlen
  • 1 Prise Koriander
  • 1 Prise Curry
  • Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 15 Minuten

*Als erstes den Buchweizen ankeimen. Hierzu die Keimlinge über Nacht (6 bis 8 Stunden) in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag abgiessen und gründlich spülen.

Danach gut abtropfen lassen, in ein Keimglas geben und 2 bis 3 Tage bei Zimmertemperatur in der Küche keimen lassen. Dabei 2 bis 3 Mal täglich gründlich spülen. Sobald kleine weisse Fäden an den Keimlingen zu sehen sind, beginnen sie zu keimen.

Den gekeimten Buchweizen schliesslich in einem Mixer fein pürieren.

Für den Teig alle Zutaten – inkl. des pürierten Buchweizens – zusammen in eine Schüssel geben und zu einem homogenen Teig vermengen. Anschliessend auf einem Trocknerblech rechteckig (20 x 15 cm) ausstreichen und über Nacht (ca. 8 Std.) bei maximal 42 °C in einem Dörrautomat trocknen lassen.

Anschliessend einmal wenden und mit einem Messer oder Pizzaschneider zum späteren Zerteilen Linien, ungefähr bis zur Teigmitte, einschneiden. Dann für weitere 12 bis 18 Std, bzw. bis der Teig durchgetrocknet ist, ins Dörrgerät schieben. So können die Kräcker vor dem Verzehr ganz leicht in gleichmässige Stücke gebrochen werden.

Tipp: Die Rohkost-Kräcker schmecken wunderbar mit diesem Macadamia-Ricotta zusammen.

Nährwerte pro Kräcker

  • Kalorien: 67 kcal
  • Kohlenhydrate: 11 g
  • Eiweiss: 2 g
  • Fett: 1 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit