Zentrum der Gesundheit
Rosmarin-Tomaten

Rosmarin-Tomaten

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit) – Untersuchungen haben belegt, dass der Sonnenschutz der Haut durch das in Tomaten grundsätzlich vorhandene Antioxidans Lycopen zu Stande kommt. Das Lycopen in rohen Tomaten liegt allerdings in einer gebundenen Form vor, so dass es vom Körper nur sehr schwer verwertet werden kann. Durch den Koch- oder Backvorgang hingegen wird die Bioverfügbarkeit von Lycopen in den Tomaten stark erhöht.

Zutaten und Zubereitung "Rosmarin-Tomaten"

Zutaten für 4 Portionen:

  • 6 mittelgrosse, reife Fleischtomaten (ca.1 kg)
  • 3 Knoblauchzehen – schälen und pressen
  • 3 EL gehackte glatte Petersilie
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL gehackte Rosmarinblättchen
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Tomaten waschen, abtrocknen und die Stengelansätze herausschneiden. Dann den oberen Teil strahlenförmig einschneiden und in eine gefettete, feuerfeste Form setzen.

Den gepressten Knoblauch mit den Rosmarinblättchen, der Petersilie und dem Olivenöl verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Tomateneinschnitte etwas auseinanderdrücken, die Kräutermasse hineingeben und die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben.

30 bis 35 Minuten im Backofen garen.

 

 


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal