Zentrum der Gesundheit
Magnesium für die Gesundheit
Mineralstoffe und Spurenelemente

Magnesium

Magnesium ist eine Wohltat für die Gesundheit, denn es ist ein wichtiger Mineralstoff. Hier finden Sie Infos über magnesiumreiche Lebensmittel, Dosierung und Mangel.

Autor: Carina Rehberg

Die besten Magnesiumpräparate

Magnesium ist so wichtig und tut so gut, dass viele Menschen Magnesium kaufen und regelmässig als Nahrungsergänzung einnehmen. Doch gibt es viele unterschiedliche Magnesiumpräparate auf dem Markt. Sie wirken unterschiedlich, enthalten unterschiedliche Magnesiumverbindungen und sind auch unterschiedlich dosiert. Welches Magnesium ist das beste? Welches hilft am besten, den Magnesiumbedarf zu decken? Welches Magnesium sollte man also kaufen?

Magnesium
Autor: Carina Rehberg

Magnesiummangel mit der richtigen Ernährung beheben

Fehlt Magnesium, kann es zu zahllosen Fehlreaktionen und Fehlfunktionen kommen. Wie Sie mit der richtigen Ernährung – nämlich mit neun ganz bestimmten Lebensmitteln – einen Magnesiummangel nicht nur verhindern, sondern ihn auch beheben können, erfahren Sie bei uns

Autor: Carina Rehberg

Magnesium macht schlank

Haben auch Sie Probleme abzunehmen? Können Sie das Wort Diät nicht mehr hören? Ist der Jojo-Effekt Ihr bester Freund? Magnesium könnte der Schlüssel zu Ihrer Traumfigur sein. Magnesiummangel verhindert nämlich die Gewichtsabnahme. Optimieren Sie also Ihren Magnesiumspiegel und werden Sie endlich schlank.

Autor: Carina Rehberg

Magnesium gegen ADHS und Alzheimer?

Magnesium, der im Körper am vierthäufigsten vorkommende Mineralstoff, spielt bei der Aktivierung von mehr als 300 chemischen Reaktionen eine wichtige Rolle. Magnesium ist für ein gesundes Knochenwachstum, für die Aufrechterhaltung der Muskelfunktion, für die Regulierung der Körpertemperatur sowie für die Absorption von Calcium verantwortlich. Zudem vermuten Wissenschaftler, dass Magnesium ADHS, Bipolare Störungen, Alzheimer und den mentalen Verfall vorbeugen könnte.

Autor: Carina Rehberg

Wadenkrämpfe mit Magnesium natürlich behandeln

Wadenkrämpfe können eine Folge oder eine Begleiterscheinung ernsthafter Krankheiten sein. In den meisten Fällen jedoch sind Wadenkrämpfe ein erstes Zeichen für einen Magnesiummangel. Wadenkrämpfe sind damit ein zwar störendes, aber relativ harmloses Symptom eines solchen Mangels. Die Behandlung von Wadenkrämpfen mit nebenwirkungsreichen Medikamenten ist daher nicht gerechtfertigt. Wadenkrämpfe werden besser mit Magnesium und weiteren ganzheitlichen Massnahmen angegangen.

Magnesium
Autor: Carina Rehberg

Magnesium – Der Leibwächter des Herzens

Magnesium, der Super-Mineralstoff, hat bekanntlich eine grossartige Wirkung auf krampfende oder zuckende Muskeln. Das Herz ist auch „nur“ ein Muskel und Magnesium sorgt dafür, dass es immer schön locker bleibt und sich keinesfalls verkrampft. Gleichzeitig unterstützt Magnesium die Regulierung des Blutdrucks und ist an der Instandhaltung der Blutgefässe beteiligt. Kurzum: Magnesium ist der Leibwächter des Herzens.

Magnesium
Autor: Carina Rehberg

Magnesium wirkt entzündungshemmend

Magnesium ist ein äusserst wichtiger Mineralstoff mit weitreichenden Auswirkungen. Dass Magnesium zusätzlich aussergewöhnliche entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, hat nun eine Studie der Universität von Kalifornien gezeigt. Magnesium könnte somit eine grosse Hilfe für solche Menschen sein, die lieber auf die gefährlichen und teilweise unvorhersehbaren Nebenwirkungen pharmazeutischer Entzündungshemmer verzichten wollen. Bei chronisch entzündlichen Erkrankungen sollte daher zunächst einmal die Magnesiumversorgung überprüft werden.

Magnesium
Autor: Carina Rehberg

Magnesiummangel: Ursachen und Folgen

Magnesiummangel betrifft viele Menschen. Offiziell wird behauptet, Magnesiummangel gäbe es so gut wie nie, was leider nicht zutrifft, da die heutige Ernährung eher magnesiumarm ist. Auch weiss man, dass bei vielen chronischen Erkrankungen ein Magnesiummangel beteiligt ist.

Autor: Carina Rehberg

Magnesium: Der wichtigste Mineralstoff

Magnesium hat viele Vorteile. Wir stellen jene vor, die wissenschaftlich belegt sind. Achten Sie darauf, täglich ausreichend Magnesium einzunehmen – mit der Nahrung oder einer Nahrungsergänzung. Denn ein Magnesiummangel macht anfällig für chronische Krankheiten und mindert die Leistungsfähigkeit im Sport. Eine gute Magnesiumversorgung kann hingegen zahlreiche Beschwerden bessern. Lesen Sie bei uns alles über Magnesium, seine Aufgaben und Wirkungen und worauf Sie bei der Einnahme achten sollten.

Magnesium