Zentrum der Gesundheit
Japanischer Tofu mit Reis

Japanischer Tofu mit Reis

Autor: , Letzte Änderung:

(Zentrum der Gesundheit – Rezepte) – Mit diesem Rezept wollen wir Ihnen die japanische Küche etwas näher bringen. Der typisch weiche Tofu überzeugt durch seinen überraschend würzigen Geschmack, zu dem in erster Linie die Sojawürze und die Algenstreifen beitragen. Wer den Tofu lieber etwas bissfester mag, kann ihn selbstverständlich gegen einen Räuchertofu austauschen. Dieses Gericht ist kinderleicht in der Zubereitung und zusammen mit dem Reis geschmacklich sehr ausgewogen.

Zutaten und Zubereitung "Japanischer Tofu mit Reis"

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g Seidentofu – in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden
  • 100 g Vollkornreis
  • 5 g frischer Ingwer – schälen und in feine Streifen schneiden
  • 100 ml Wasser
  • 5 EL Tamari (Sojasauce)
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Yaconsirup
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 6 Stängel Koriander – Blätter grob hacken

Für das Topping:

  • 2 EL feines Sojageschnetzelte
  • 1 Nori Algenblatt
  • 250 ml Wasser
  • Kristallsalz
  • 1 EL pflanzliche Margarine (z. B. Bio Alsan)

Zubereitung:

Als erstes den Reis nach Packungsangabe ca. 40 Minuten garen. Zwischenzeitlich das Topping vorbereiten:

Topping:

Eine fettfreie Pfanne erhitzen und das Algenblatt darin unter Wenden ca. 2 Minuten beidseitig anbraten. Anschliessend aus der Pfanne nehmen, mittig einmal falten, beide Hälften trennen, aufeinander legen, mit einer Schere in gleichmässig dünne Streifen schneiden und beiseite stellen.

250 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und leicht salzen. Das Sojageschnetzelte in das kochende Wasser geben und etwa 1 Minute darin blanchieren. Dann über ein Sieb abgiessen und mit einem Löffel im Sieb ausdrücken.

Die Pfanne nochmals erwärmen, die Butter darin erhitzen und das Geschnetzelte darin 2-3 Minuten anbraten. Anschliessend beiseite stellen.

Tofu:

Etwa 10 Minuten vor Ende der Reis-Garzeit das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und die Ingwerstreifen darin kurz anschwitzen. Dann den Tofu, Wasser, Tamari, Yaconsirup sowie etwas schwarzen Pfeffer dazugeben, alles verrühren und einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und ggf. warmhalten.

Schliesslich den Reis und den Tofu portionsweise auf Tellern anrichten. Die Algenstreifen und das Geschnetzelte gleichmässig über dem Tofu verteilen und mit Koriander bestreut servieren. 

Unser Rezept im Film: Japanischer Tofu – vegan

Hier finden Sie unsere Kochfilme bei YouTube


Ausbildung zum Ernährungsberater an der Akademie der Naturheilkunde

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag für unsere Tätigkeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal