Zentrum der Gesundheit
  • Rote Bohnen Burger
15 November 2021

Rote-Bohnen-Burger mit BBQ-Sauce

Diese würzigen Burger aus roten Bohnen, Couscous, Mais und Walnüssen sind ein echter Gaumenschmaus. Dazu servieren wir unsere selbstgemachte BBQ-Sauce – mega lecker!

Autor: Lucia,Ben

Kostenlosen Newsletter abonnieren

Mit Ihrer Anmeldung erlauben Sie die regelmässige Zusendung des Newsletters und akzeptieren die Bestimmungen zum Datenschutz.

Zutaten für 2 Burger

Für die Burger

  • 75 g Kidneybohnen, aus dem Glas
  • 85 g Bio-Mais, aus dem Glas
  • 15 g Walnüsse
  • 30 g Couscous
  • 50 g Dinkel-Paniermehl
  • 10 g Ei-Ersatz – (selbermachen)*
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • ½ TL Senf
  • 1 Prise Chilipulver
  • ½ TL Paprikapulver, edelsüss
  • 1 EL Erdnussöl, hitzebeständig
  • 2 Vollkorn Burger-Brötchen
  • 2 Blätter Eisbergsalat
  • 100 g Tomate
  • 10 g Essiggurke

Für die BBQ-Sauce

  • 50 ml Wasser
  • 10 ml Apfel Balsamico
  • 15 ml Yaconsirup
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 TL Ingwer, gerieben
  • 1 TL Erdnussöl, hitzebeständig
  • ½ TL Currypulver
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
Nährwerte pro Portion
Kalorien 731 kcal
Kohlenhydrate 77 g
Eiweiss 15 g
Fett 27 g

Dieses Rezept als Video ansehen:

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten

1. Schritt

Für die Burger die Kidneybohnen und den Mais separat über einem Sieb kurz spülen und abtropfen lassen; die Walnüsse grob hacken; 1 TL Ingwer (für die Sauce) reiben. Dann 30 g Couscous in eine Schüssel geben, mit 50 ml kochendem, leicht gesalzenem Wasser übergiessen und ca. 5 Min. quellen lassen.

In der Zwischenzeit für die BBQ-Sauce einen Topf mit 50 ml Wasser aufkochen, dann 10 ml Balsamico, 15 ml Yaconsirup, 20 g Tomatenmark, 1 TL geriebenen Ingwer, 1 TL Erdnussöl und ½ TL Curry einrühren und 2 - 3 Min. einköcheln lassen. Dann zum Abkühlen in eine Schüssel füllen; sobald die Sauce kalt ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Schritt

Die abgetropften Kidneybohnen in einer Schüssel grob zerstampfen. Dann den abgetropften Mais, die gehackten Walnüsse, 50 g Paniermehl, 10 g Ei-Ersatz, sowie 1 EL Tamari, ½ TL Senf, 1 Prise Chili und ½ TL Paprika, edelsüss dazugeben. Den gequollenen Couscous unterheben, alles gut vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse mit feuchten Händen 2 Burger formen.

Eine beschichtete Pfanne mit 1 EL Erdnussöl erhitzen und die Burger auf beiden Seiten jeweils ca. 4 Min. braten; auf einem Teller zur Seite stellen.

3. Schritt

Die Brötchen halbieren; den Eisbergsalat zupfen; die Tomate in Scheiben schneiden; die Essiggurke in hauchdünne Scheiben schneiden.

Die Pfanne ohne Fettzugabe erneut erhitzen und die halbierten Brötchen auf der Schnittseite ca. 2 Min. anrösten. Dann aus der Pfanne nehmen und mit der BBQ-Sauce bestreichen. Die Burger darauf platzieren und mit gezupftem Salat, den Tomaten- und Essiggurkenscheiben belegen; den Deckel auflegen und geniessen.

Tipp: Du kannst den Teig für die Burger bereits am Vortag zusammen mit der Sauce vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren.

Liebe Leserinnen und Leser,
ab sofort können Sie bei unseren Rezepten ein Feedback hinterlassen. Schreiben Sie uns, wie es Ihnen und Ihrer Familie geschmeckt hat. Wir freuen uns darauf! Für Fragen, die nichts mit unseren Rezepten zu tun haben, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.
Lieben Dank, Ihre Redaktion vom Zentrum der Gesundheit