Zentrum der Gesundheit
  • Erbsen-Curry mit Brokkoli

Erbsencurry mit Brokkoli

Pikantes Erbsencurry mit Brokkoli, Karotten und feinen Gewürzen – ein tolles Gericht für Liebhaber der asiatischen Küche! Dazu servieren wir Basmatireis.

Autor: Ben
13 likes
19 Januar 2022

Zutaten für 4 Portionen

Für das Erbsen-Curry

  • 300 g Erbsen, TK
  • 150 g Vollkorn-Basmatireis
  • 80 g Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 EL Ingwer, gerieben
  • 1 rote Chilischote
  • 200 g Karotten
  • 2 Kaffir-Limettenblätter
  • 300 g Brokkoli
  • 150 ml Kokosmilch
  • Kokosöl
  • ½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 350 ml Wasser
  • 1 TL Kartoffelstärke
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL Edelhefeflocken
  • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Cashewkerne
  • 2 EL Koriander, gehackt
Nährwerte pro Portion
Kalorien 295 kcal
Kohlenhydrate 33 g
Eiweiss 12 g
Fett 10 g
Ballaststoffe 12 g
ANZEIGE

Zubereitung

Zeit für die Vorbereitung:
Vorbereitungszeit 25 Minuten
Koch-/Backzeit 30 Minuten

1. Schritt

Die Erbsen über einem Sieb auftauen; dann davon 100 g zur Seite stellen. Den Reis gründlich waschen und nach Packungsangabe garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden; den Knoblauch hacken; den Ingwer reiben; die Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden; die Karotten schälen und in Stifte schneiden; von den Limettenblättern die Stiele entfernen; den Brokkoli in Röschen schneiden.

2. Schritt

150 ml Kokosmilch mit 100 g aufgetauten Erbsen und den Limettenblättern in einem Mixer fein pürieren.

Dann eine Pfanne mit Kokosöl erhitzen und die Zwiebelstreifen mit dem gehackten Knoblauch, dem geriebenen Ingwer und den Chiliringen 3 Min. dünsten, die Karottenstifte kurz mitdünsten und mit ½ TL Kreuzkümmel bestäuben. Mit 350 ml Wasser ablöschen und 3 Min. köcheln lassen. Dann die Brokkoliröschen 2 Min. mitköcheln, die pürierten Erbsen in die Pfanne geben und die restlichen Erbsen unterheben.

3. Schritt

Dann 1 TL Kartoffelstärke mit 2 EL Wasser verrühren und unter den Pfanneninhalt rühren; mit 2 EL Tamari und 1 EL Edelhefeflocken würzen. Einmal aufkochen lassen, die Pfanne vom Herd nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

1 EL Cashewkerne hacken und fettfrei rösten; den Koriander hacken. Dann das Erbsen-Curry zusammen mit dem Reis anrichten; mit gerösteten Cashewkernen und gehacktem Koriander garniert servieren.

ANZEIGE