Gemüsegerichte

Unser Kokos-Curry mit Erbsen

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 06.05.2019
Unser Kokos-Curry mit Erbsen
© ZDG/nigelcrane

Dieses schnelle Erbsen-Kokos-Curry ist cremig, pikant gewürzt und sehr lecker – typisch asiatisch, aber nicht scharf. Auch Ungeübte können es ganz leicht und in nur 30 Minuten nachkochen. Probiert es aus!

Zutaten für 2 Portionen

Für das Kokos-Curry

  • 300 g Erbsen, TK – über einem Sieb abspülen und auftauen lassen
  • 200 g Kartoffeln, mehligkochend – schälen und in mundgerechte Würfel schneiden
  • 150 g Kräuterseitlinge – in Scheiben schneiden
  • 3 EL Kokosflocken – kurz fettfrei rösten

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 400 ml Wasser
  • 100 ml Kokosmilch
  • 3 EL Erdnussöl
  • 3 EL Curryblätter
  • 1 EL Tamari (Sojasauce)
  • 1 EL geriebener Ingwer
  • 1 EL Korianderpulver
  • 1 TL schwarze Senfsamen
  • ½ TL Kurkumapulver
  • 1 Prise Cayennepfeffer

Zubereitung

  • Vorbereitungszeit: ca. 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: ca. 15 Minuten

Für das Kokos-Curry das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffeln darin 5 Min. goldbraun anbraten, dann Ingwer, Senfsamen und Curryblätter dazugeben und 2 - 3 Min. mitdünsten.

Mit Koriander und Kurkuma bestäuben, umrühren, mit Wasser ablöschen und aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Cayenne würzen.

Die Kräuterseitlinge dazugeben und 7 Min. mitkochen. Dann die Kokosmilch und Tamari einrühren, die Erbsen hinzufügen und 2 - 3 Min. mitkochen. Das Ganze abschmecken und die Curryblätter entfernen.

Das Kokos-Curry anrichten und mit Kokosflocken und Koriander bestreut geniessen.

Servieren Sie dazu einen feinen Basmatireis.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 517 kcal
  • Kohlenhydrate: 39 g
  • Eiweiss: 18 g
  • Fett: 31 g

Ihre Ausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Gesunde Ernährung ist Ihre Leidenschaft? Sie lieben die basenüberschüssige, naturbelassene Ernährung? Sie möchten gerne die Zusammenhänge zwischen unserer Nahrung und unserer Gesundheit aus ganzheitlicher Sicht verstehen? Sie wünschen sich nichts mehr als all Ihr Wissen rund um Gesundheit und Ernährung zu Ihrem Beruf zu machen?

Die Akademie der Naturheilkunde bildet Menschen wie Sie in 12 bis 18 Monaten zum Fachberater für holistische Gesundheit aus. Wenn Sie mehr über das Fernstudium an der Akademie der Naturheilkunde wissen möchten, dann erfahren Sie hier alle Details sowie Feedbacks von aktuellen und ehemaligen TeilnehmerInnen.

Teilen Sie dieses Rezept

Diese Rezepte könnten Ihnen auch gefallen