Zentrum der Gesundheit
  • Gesund im Alter

So viel gesunde Lebenszeit kostet Sie ein Hotdog

Schon kleine Veränderungen in Ihrer Ernährung können grosse Auswirkungen auf Ihre Gesundheit und sogar auf Ihre gesunde Lebensspanne haben. Forscher berechneten, wie viel Ihrer gesunden Lebenszeit Sie ein einzelner Hotdog kostet und wie viel gesunde Lebenszeit Sie dagegen mit einem gesunden Snack gewinnen können.

47 likes
24 August 2021

Mit 1 Hotdog verlieren Sie 36 Minuten Ihrer gesunden Lebenszeit

Geht es um eine gesunde Ernährungsweise, heisst es gern „Lieber lebe ich kurz, aber genussvoll“ oder „Wir müssen alle einmal sterben“. Abgesehen davon, dass eine ungesunde Ernährung nichts mit Genuss zu tun hat, sondern allenfalls mit eingefahrenen Gewohnheiten oder fast schon einer Art Suchtverhalten, geht es bei einer gesunden Ernährungsweise nicht zwangsläufig darum, uralt zu werden. Es geht hingegen darum, möglichst lange gesund, fit und leistungsfähig zu bleiben, also jenen Lebensabschnitt zu minimieren, der mit Gebrechlichkeit und chronischen Erkankungen einhergeht.

AN ZEIGE

Und genau diese Zeitspanne, in der man gesund und ohne Gebrechen lebt, lässt sich sehr gut mit der Ernährung (und natürlich mit anderen Lebensstilfaktoren) beeinflussen. Wenn Sie beispielsweise einen Hotdog essen, dann kostet Sie dieser 36 Minuten Ihrer gesunden Lebensspanne.

Essen Sie stattdessen eine Portion Nüsse (30 g), dann gewinnen Sie 26 Minuten gesunde Lebenszeit – so berechneten Forscher der University of Michigan im August 2021. Für ihre Studie, die im Fachjournal Nature Food erschien (1), bewerteten die Wissenschaftler 5.853 Lebensmittel nach ihrer Wirkung auf die menschliche Gesundheit, aber auch nach ihrem Einfluss auf die Umwelt.

(Beim Einfluss der Lebensmittel auf Klima und Umwelt wurden u. a. die Art der Herstellung des Lebensmittels berücksichtigt, seine Verarbeitung, die industrielle Zubereitung, dann die Zubereitung im Haushalt und natürlich der Wasser- und Energieverbrauch, die Feinstaubentwicklung und die Abfallentstehung.)

So gewinnen Sie 48 Minuten gesunde Lebenszeit pro Tag

Ein weiteres Ergebnis der genannten Studie war: Wenn Sie 10 Prozent Ihrer täglichen Kalorienaufnahme nicht mehr in Form von Fleisch oder verarbeiteten Fleischprodukten zu sich nehmen, sondern stattdessen Früchte, Gemüse, Nüsse, Hülsenfrüchte oder ökologisch verträglichen Fisch essen, dann reduziert diese minimale Änderung Ihrer Ernährungsgewohnheiten Ihren CO2-Fussabdruck um ein Drittel und schenkt Ihnen pro Tag 48 Minuten gesunde Lebensspanne.

10 Prozent Ihrer Kalorienaufnahme wären bei 2000 kcal, die man für Männer durchschnittlich annimmt (bei Frauen sind es 1800 kcal) 200 kcal, was z. B. einer Portion (130 g) Rostbraten entspricht (ohne Sauce und Beilagen gerechnet). Stattdessen könnten Sie leckere Pilzfrikadellen essen, Sonnenblumenkernbratlinge, Linsenbällchen oder Schwarze-Bohnen-Bratlinge.

Mit jeder Cola: 12 Minuten gesunde Lebenszeit futsch

Bei weiteren beliebten Lebensmitteln sehen der Verlust oder Gewinn an gesunder Lebenszeit folgendermassen aus: Jede Portion Rauchfleisch kostet Sie 25 Minuten Ihrer gesunden Lebensspanne, jede Cola 12 Minuten, jede Pizza etwa 8 Minuten und jedes Spiegelei 3 Minuten. Jeder Apfel schenkt Ihnen dafür 18 Minuten gesunde Lebensspanne, jede Portion Gurkensalat 10 Minuten und jede Portion Quinoa bringt 13 Minuten gesunde Lebenszeit.

„Bei den üblichen Ernährungsempfehlungen fehlen im Allgemeinen konkrete Argumente, die zur Umstellung auf eine bessere und umweltbewusste Ernährung motivieren können. Nicht zuletzt deshalb fällt es Menschen schwer, ihre Ernährungsgewohnheiten zu verändern“, sagt Katerina Stylianou, Autorin der Studie und Doktorandin an der Fakultät für Environmental Health Sciences an der University of Michigan (2). (Im Forschungsbereich der Environmental Health Sciences geht es um die Auswirkungen des globalen Umweltwandels (globale Erwärmung, Artensterben, Globalisierung) auf die menschliche Gesundheit und welche Massnahmen zum Schutz der Gesundheit hilfreich wären.)

Der neue Health Nutritional Index soll motivieren

Mit dem HENI will man künftig für mehr Motivation in Sachen Ernährungsumstellung sorgen. HENI steht für Health Nutritional Index. Dabei handelt es sich um einen neuen Ernährungsindex, mit dem sich die guten oder schlechten Auswirkungen eines Lebensmittels auf die menschliche Gesundheit in Minuten gesunder Lebensspanne angeben lassen. Schädliche Lebensmittel führen zu einem Verlust an gesunder Lebensspanne, gesunde und umweltfreundliche Lebensmittel zu einem Gewinn an gesunder Lebensspanne. Der HENI bezieht sich dabei immer auf eine typische Portion dieses Lebensmittels.

AN ZEIGE
  • Zentrum der Gesundheit - Basenüberschüssig kochen - Kochbuch
    Zentrum der Gesundheit Basenüberschüssig kochen 19,90 €
  • effective nature - Hochdosiertes Vitam...
    effective nature Vitamin C hochdosiert 14,90 €
  • Basischer Ernährungsplan
    Zentrum der Gesundheit Basischer Ernährungsplan 5,00 €
  • Magnesium Komplex
    effective nature Magnesium Komplex 22,90 €
  • Slimsalabim - der vegane Ab...
    Slimsalabim Slimsalabim - der vegane Ab... 24,90 €
  • effective nature - ImmuFit Complex
    effective nature ImmuFit 17,90 €

Gesunde Lebensmittel sind nicht immer auch umweltfreundlich

Zusätzlich erstellten die Forscher gemäss den Ampelfarben drei Lebensmittelkategorien. Rot steht dabei für ganz schlechte Lebensmittel, die der Gesundheit oder der Umwelt schaden oder im schlimmsten Falle beiden gleichzeitg und daher mengenmässig reduziert oder am besten ganz gemieden werden sollten. Hier finden sich in erster Linie Fleischprodukte aller Art – ob verarbeitet oder nicht, ob Rind, Schwein oder Schaf.

Rindfleisch hat dabei den grössten CO2-Fussabdruck. Er ist zweimal so gross wie jener von Schweine- oder Lammfleisch und viermal so gross wie jener aus Geflügel und Milchprodukten.

Im grünen Bereich hingegen finden sich die gesunden und umweltfreundlichen Lebensmittel, wozu insbesondere Nüsse, Früchte, Freilandgemüse, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide und manche Fischarten gehören.

Wichtig ist dabei, dass umweltfreundliche Lebensmittel nicht gleichzeitig gesund sein müssen, z. B. Zucker aus der Zuckerrübe vom Feld nebenan (umweltfreundlich, da regional, aber eher nicht gesund). Ebensowenig sind gesunde Lebensmittel immer auch umweltfreundlich. So können Trauben aus Südafrika oder Äpfel aus Neuseeland gesund sein, umweltfreundlich sind sie aber nicht.

Schon kleine Änderungen in der Ernährung haben enorme Effekte

Das Fazit lautet: Meiden oder reduzieren Sie verarbeitete Fleischprodukte, Rindfleisch, Shrimps, Schweine- und Lammfleisch sowie Treibhausgemüse. Meiden Sie stark Gesalzenes und Gewürztes. Essen Sie stattdessen Freilandgemüse und -obst, Hülsenfrüchte, Nüsse und Fisch, der den geringsten ökologischen Schaden anrichtet. (Hier finden Sie den Einkaufsratgeber für nachhaltigen Fischkonsum von Greenpeace). Würzen Sie salzarm, verwenden Sie mehr Kräuter und salzfreie Gewürzmischungen.

„Eine entsprechende Ernährungsumstellung wäre zugunsten der Gesundheit und der Umwelt dringend nötig“, sagt Olivier Jolliet, Professor für Environmental Health Sciences und Autor der Studie. „Unsere Studienergebnisse zeigen, dass schon kleine Änderungen der Ernährungsgewohnheiten zu deutlichen Verbesserungen der Gesundheit und positiven Auswirkungen auf die Umwelt führen können.“

Mit diesen Rezepten gewinnen Sie gesunde Lebenszeit

Sie brauchen Hilfe bei Ihrer Ernährungsumstellung? Wir haben verschiedene 7-tägige Ernährungspläne erstellt, die Ihnen zeigen, wie Sie vorgehen können. Gesunde und umweltfreundliche Rezepte finden Sie ebenfalls bei uns. Unsere Rezepterubrik enthält weit über 2000 köstliche pflanzenbasierte Rezepte – ganz gleich ob Frühstück, Snack, Suppe, Torte, Burger oder Festmahl. Und auf unserem Kochkanal bei Youtube zeigen Ihnen unsere Köche, wie einfach es ist, täglich aus frischen Zutaten Leckeres zu kochen – der Umwelt zuliebe und für mehr gesunde Lebenszeit!

* Auf unseren Internetseiten finden Sie Werbung. Mehr Informationen zu diesen Affiliate-Links erhalten Sie hier.

Spende

Ihre Spende hilft uns

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, würden wir uns über einen kleinen Beitrag zu unserer Arbeit sehr freuen! Spenden Sie jetzt mit Paypal.

AN ZEIGE

Fernausbildung zum ganzheitlichen Ernährungsberater

Sie interessiert, was in unserem Essen steckt und wollen wissen, wie sich Nähr- und Vitalstoffe auf den Körper auswirken? Sie wünschen sich ein gesundes Leben für sich, Ihre Familie und Mitmenschen? Ernährungsberater sind beliebt – doch oft wird bei der Beratung der ganzheitliche Aspekt vergessen, den es für eine nachhaltige Gesundheit braucht.

Lernen Sie bei der die Zusammenhänge zwischen Lebens- und Ernährungsweise und Ihrem körperlichen und seelischen Wohlbefinden kennen.

Im Fernstudium bei der Akademie der Naturheilkunde lernen Sie in rund 16 Monaten, wie Sie Ihre Gesundheit über Ihre Ernährung beeinflussen können und damit den Grundstein für ein gesundes und glückliches Leben legen können.


Durch diese Ausbildung habe ich die Möglichkeit, volle Verantwortung für mich, meinen Körper und meine Gesundheit zu übernehmen und auch meine Familie und meine Mitmenschen profitieren von den wertvollen Inhalten.

Ramona, Absolventin

Bestellen Sie jetzt die

Quellen
  1. (1) Katerina S. Stylianou, Victor L. Fulgoni, Olivier Jolliet. Small targeted dietary changes can yield substantial gains for human and environmental health. Nature Food, 2021; 2 (8): 616
  2. (2) University of Michigan, Small changes in diet could help you live healthier, more sustainably, ScienceDaily, 18. August 2021,