Hauptgerichte

Räuchertofu in Panade mit Tomaten-Chutney und Frühkartoffeln

  • Autor: LS, SG, BAT
  • aktualisiert: 12.10.2018
  • 0 Kommentare
Räuchertofu in Panade mit Tomaten-Chutney und Frühkartoffeln
© ZDG/nigelcrane

Zutaten für 2 Portionen

Für den Tofu

  • 200 g Räuchertofu – in 4 gleich-dicke Scheiben schneiden (à ca. 0,5 cm)
  • 50 g Vollkorn Dinkelmehl + 2 EL Vollkorn Dinkelmehl

Flüssige Zutaten und Gewürze

  • 100 ml Sojamilch
  • 3 EL Erdnussöl
  • 2 EL Tamari (Sojasauce)
  • 4 EL Edelhefeflocken
  • 8 g Ei-Ersatz
  • 1 TL Schwefelsalz

Für das Tomaten-Chutney

  • 500 g Tomaten – waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden
  • 2 EL Olivenöl zum Erhitzen
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL gehackter Ingwer
  • ½ TL schwarze Senfsamen
  • ½ milde rote Chilischote – entkernen, in feine Ringe schneiden
  • 1 EL Tamari
  • 1 EL Yaconsirup
  • 1 EL Apfelessig

Für die Kartoffeln

  • 400 g Frühkartoffeln – waschen und längs halbieren
  • 3 EL Erdnussöl
  • 1 TL Senf
  • ½ TL Paprikapulver
  • Kristallsalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Vorbereitungszeit ca. 25 Minuten, Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten

Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen und eine feuerfeste Gratinform bereitstellen.

Die Kartoffeln in die Form geben. Das Erdnussöl, Senf, Paprikapulver, Salz und Pfeffer dazugeben und vermengen. Dann für 30 - 35 Minuten in den Ofen schieben (mit einem spitzen Messer den Gartest machen).

Die Tofuscheiben mit Tamari marinieren und zur Seite stellen.

In der Zwischenzeit für das Chutney einen kleinen Topf mit Olivenöl erhitzen, die Senfsamen hineingeben und so lange erhitzen, bis sie anfangen zu springen. Dann Ingwer und Chili dazugeben und eine halbe Minute mit dünsten.

Die Tomatenwürfel dazugeben und mit Tamari, Tomatenmark, Pfeffer und Yaconsirup würzen. Dann den Apfelessig einrühren und bei geringer Hitze und unter gelegentlichem Rühren ca. 30 Minuten einköcheln lassen. Zum Schluss abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Zwischenzeitlich die Panade zubereiten. Hierzu 50 g Mehl mit Edelhefeflocken, Ei-Ersatz, Schwefelsalz und Sojamilch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Das restliche (2 EL) Mehl auf einen Teller geben und einen weiteren, mit Küchenpapier ausgelegten Teller bereitstellen.

Dann eine Pfanne mit Erdnussöl erhitzen. Die Tofuscheiben im Mehl wenden und anschliessend durch die Panade ziehen. Vorsichtig in die heisse Pfanne legen und von beiden Seiten ca. 3 Minuten goldbraun braten. Dann aus der Pfanne nehmen und zum Abtropfen auf das Küchenpapier legen.

Schliesslich den Tofu zusammen mit dem Chutney und den Kartoffeln anrichten und geniessen.

Nährwerte pro Portion

  • Kalorien: 871 kcal
  • Kohlenhydrate: 65 g
  • Eiweiss: 26 g
  • Fett: 51 g

Mehr zu diesem Rezept

Teilen Sie dieses Rezept

Basenüberschüssig kochen

Leserkommentare

Liebe Leserinnen und liebe Leser

Wir haben uns immer sehr über Ihre Kommentare gefreut. Da uns die Ressourcen fehlen, um auf alle Ihre Fragen und Anmerkungen gebührend einzugehen, haben wir uns entschieden, die Kommentarfunktion zu deaktivieren.

Lieben Dank für Ihr Verständnis,
Ihr Team vom Zentrum der Gesundheit